Partner von:
Anzeige

Expansion bei Fachzeitschriften: FAZ-Eigentümerin Fazit-Stiftung will Finanzmagazin der Financial Times kaufen

Andreas Barner ist Geschäftsführer der Fazit-Stiftung
Andreas Barner ist Geschäftsführer der Fazit-Stiftung

Nach dem Verkauf der Frankfurter Rundschau und der Frankfurter Neuen Presse ist die Fazit-Stiftung, Eigentümerin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, wieder in Kauflaue. Der FAZ-Fachverlag liebäugelt nach MEEDIA-Informationen mit dem Kauf der Fachzeitschrift Deutsche Pensions- & Investmentnachrichten, die zur britischen Financial Times gehört.

Anzeige
Anzeige

Es war eine Mega-Übernahme auf dem europäischen Zeitungsmarkt: im Juli 2015 gewann die japanische Nikkei-Mediengruppe den Bieterkampf um die britische Wirtschaftszeitung Financial Times. Für umgerechnet 1,2 Milliarden Euro gab der Eigentümer Pearson das renommierte Wirtschaftsblatt ab. Zuvor hatte das Berliner Verlagshaus Axel Springer an der Zeitung reges Interesse gezeigt.

Jetzt will sich die Nikkei-Gruppe offenbar von einer Fachzeitschrift trennen, die nicht in ihr Portfolio passt. Es handelt sich nach MEEDIA-Informationen um die Deutschen Pension & Investment-Nachrichten. Das Magazin berichtet über die Vermögensverwaltung für institutionelle Anleger und die betriebliche Altersvorsorge. Der Erwerb ist aber vom Bonner Kartellamt noch nicht abgesegnet. Die Fazit-Stiftung, Eigentümerin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ), hat den Deal aber bei den Wettbewerbsbehörde bereits angemeldet. Hier steht auf der Webseite, dass die Fazit-Stiftung den mittelbaren Erwerb von Vermögenswerten der Financial Times Ltd. in London plane. Zur Financial Times Group gehören zahlreiche renommierte Fachzeitschriften vor allem für Wirtschaft und Finanzen – darunter die englisch-sprachigen Titel The Banker und Money Management.

Anzeige

Die Fazit-Stiftung hält sich hierüber auf MEEDIA-Anfrage zu Einzelheiten zurück: „Bei dem kartellamtlichen Prüfverfahren handelt es sich um einen Vorgang, der den Fachverlag Frankfurt Business Media betrifft. Wir möchten Sie aber um Verständnis bitten, dass wir derzeit keine Details dazu veröffentlichen. Sobald wir kommunizieren, lassen wir Ihnen gerne die Informationen zukommen“, heißt es hier knapp. Eine Anfrage bei der Financial Times blieb unbeantwortet.

Die Fazit-Stiftung hatte sich erst im Februar von der Mediengruppe Frankfurt, zu der die Frankfurter Rundschau und die Frankfurter Neue Presse (FNP) gehören, getrennt. Erwerber waren die Ippen Mediengruppe sowie MDV-Mediengruppe der Familie Rempel. Sollte der F.A.Z-Fachverlag beim Fachzeitschriftenarm der Briten zugreifen, würde das Unternehmen sein Portfolio ausweiten. Darunter sind derzeit Titel wie Finance – das Magazin für Finanzchefs oder Der Treasurer – Nachrichten für die Finanzabteilung. Hinzu kommen Eigenentwicklungen. Im vergangenen Jahr hatte der F.A.Z. Fachverlag eine neue Zeitung namens Obm herausgeben, die sich an Oberbürgermeister richtet. Damit schielt das Medienunternehmen verstärkt auf kommunale Finanzentscheider.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Meedia

Meedia