Partner von:
Anzeige

Ex-Bild-München-Chef Eric Markuse wird neuer Sprecher von CSU-Ministerin Ilse Aigner

Die bayerische Bauministerin Ilse Aigner hat einen neuen Pressesprecher: Eric Markuse
Die bayerische Bauministerin Ilse Aigner hat einen neuen Pressesprecher: Eric Markuse

Der nächste ehemalige Bild-Mann wird zum Pressesprecher. Nach Bela Anda, Georg Streiter oder auch Wolfgang Ainetter, der gerade erst als Sprecher von Verkehrsminister Andreas Scheuer anheuerte, zieht es nun auch Eric Markuse an die Seite einer Ministerin. Wie das Oberbayerische Volksblatt berichtet, soll der Ex-Bild-München-Macher die Kommunikation von Ilse Aigners Bauministerium übernehmen.

Anzeige

Der 56-Jährige hatte erst Ende April das Boulevard-Blatt verlassen. Zeitgleich baute Chefredakteur Julian Reichelt die Zuständigkeiten in den Bild-Außenredaktionen um. Markuse arbeitete insgesamt sieben Jahre bei der Springer-Zeitung.

Mit dem neuen Job im Bauministerium übernimmt der erfahrene Journalist keine einfache Aufgabe. Aigner ist Vize-Ministerpräsidentin und auch so etwas wie eine Mit-Verliererin des Machtkampfes zwischen dem neuen starken Mann der bayerischen CSU, Markus Söder, und dem ehemaligen Ministerpräsidenten Horst Seehofer.

Anzeige

Nach dem Machtwechsel baute Söder erst einmal das Kabinett um und die Vize-Ministerpräsidentin musste von der Spitze des Wirtschaftsressorts ins Ministerium für Bau wechseln.

Wie das Oberbayerische Volksblatt schreibt, ist die Kommunikation für Bau-Themen gar nicht so einfach, weil sie langwierig und komplex sind. Tatsächlich wird meist negativ über viele Großprojekte berichtet. Zudem verlange Söder von seinem Kabinett “maximale Außenwirkung”.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Kluge Entscheidung von Ilse Aigner, und mal sehen mit welchem Turbo der neue Pressesprecher diese extrem ambivalenten Themen angehen wird.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia