Partner von:
Anzeige

Schrei vor Glück: Flugbegleiter-Video von Thomas Cook hat das Zeug zur debilsten Recruiting-Kampagne der Welt

thomas-cook-crewing-company-facebook-party.jpg

Entweder ist es besonders dumm oder besonders mutig mit den hartnäckigsten negativen Vorurteilen, die die meisten Menschen mit einem Job verbinden, auch noch zu werben. Genau das hat Thomas Cook bei seiner neuen Recruiting-Kampagne getan. Der Clip verspricht “Good Vibes only”, tatsächlich lässt er die Airline - und vor allem die eigenen Angestellten - nicht gerade seriös aussehen.

Anzeige

Flugbegleiter bzw. Flugbegleiterinnen oder Stewardessen, wie man früher sagte, haben seit Jahrzehnten mit Vorurteilen zu kämpfen. Flugbegleiter sind natürlich viel mehr, als vermeintliche Feier-Animateure für die rollende Board-Bar: Sie sind für das Wohlbefinden der Gäste zuständig, sie sollen Passagieren die Angst vor den Gefahren des Fliegens nehmen und immer ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Passagiere haben.

Das Vorurteil der Flugbegleiter als wilde Feiertruppe stört da eigentlich nur. Nicht Thomas Cook. Unter dem Hashtag #Crewlife hat die Airline eine Recruitment-Kampagne gestartet, samt Casting-Tour und allen Social-Media-Pipapo.

Anzeige

Das erste Facebook-Video zur Aktion die Crews als Partymeute, die bereits zum Schichtbeginn voll im Stimmungsrausch ist, inklusive Konfetti-Kanone. Klischee-Overload mit dem Dampfhammer. Seriös geht anders. Bei den Mitarbeitern der Airline sorgte die Kampagne dem Vernehmen nach für Kopfschütteln und Verärgerung. Man kann es ihnen nicht verdenken.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia