Partner von:
buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Alter Twitter-Hass rostet nicht: Boris Becker und Oliver Pocher zoffen sich wieder

Keine ziemlich besten Freunde: Boris Becker und Oliver Pocher streiten wieder öffentlich
Keine ziemlich besten Freunde: Boris Becker und Oliver Pocher streiten wieder öffentlich

Old Beef dies hard: Der alte Streit zwischen Boris Becker und Oliver Pocher ist wieder hochgekocht. Nachdem Pocher es nicht lassen konnte, wegen der Trennung Beckers von dessen zweiter Frau Lilly öffentlich zu sticheln, beschied der frühere Tennisstar den Komiker via Twitter, er möge doch seine "Klappe halten".

Anzeige

Hintergrund des Promi-Zoffs: Boris Becker war mal kurzzeitig mit Oliver Pochers Ex-Frau Alessandra Meyer-Wölden verlobt. Beckers neue Ehefrau Lilly und Allesandra (dann Pocher) brachten dann kurz hintereinander ihr erstes Kind zur Welt. Die Beckers veröffentlichten daraufhin ein Glückwunsch-Video für die Pochers. Die fanden das nur bedingt witzig und konterten mit einer Art Video-Parodie. Was folgte, war 2013 ein längerer Twitter-Zoff zwischen Boris Becker und Oliver Pocher, der den Boulevardmedien tagelang Stoff lieferte.

Der Streit gipfelte in einer Sonderausgabe von Pochers damaliger RTL-Show “Alle auf den Kleinen”, in der sich die beiden Paare vor laufender Kamera in lächerlichen Spielen duellierten.

Nun konnte es Oliver Pocher nicht lassen, die Trennung der Beckers öffentlich zu kommentieren. Bei Twitter und Instagram machte er sich über Boris Becker in Paris lustig:

Anzeige

Und in der Gala gab Pocher ein Interview, in dem er sich über das Ehe-Aus der Beckers äußerte: “Lilly hat nachweislich von der Beziehung [zu Boris} stark profitiert. Sie wird in den nächsten Wochen und Monaten natürlich immer hoch interessant für allmöglichen Fernsehgeschichten sein.”

Boris Becker haben die Äußerungen Oliver Pochers wenig überraschend gar nicht gefallen. Auf Twitter raunzt er ihn an, er möge doch bitte die “Klappe halten” und sich um seine eigene Familiengeschichte kümmern.

Wenn Becker nicht aufpasst, sitzt er bald wieder in einem TV-Studio mit einer lächerlichen Mütze auf dem Kopf.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia