Partner von:
buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Mamoudou Gassama, der “Spiderman” aus Paris, wird zum weltweiten Social-Media-Helden

le-parisien-screenshot-spiderman.jpg
Mamoudou Gassama, der "Spiderman" aus Paris, in einem Artikel des "Parisien"

Mamoudou Gassama heißt der Held des Stunde - und das rund um die Welt. Der 22-Jährige kletterte in Paris über Balkons von außen bis zum vierten Stock eines Wohnhauses hinauf, um ein vierjähriges Kind zu retten, das herunter zu fallen drohte. Innerhalb von wenigen Stunden wurden Smartphone-Videos der Aktion in aller Welt ein großer Hit und Gassama wurde sogar von Emmanuel Macron eingeladen.

Anzeige
Anzeige

Al Jazeeradie BBCdas Denaihati Network aus Malaysia, El Pais aus Spanien, Gossip Mill Nigeria, die Deutsche Welle Brasil – auf nahezu allen Kontinenten gab es unzählige Medien, die mit der Story fünf- oder sogar sechsstellige Interaktionsraten auf Facebook erzielten. In Frankreich fanden sich unter den zehn journalistischen Artikeln, die die meisten Likes, Shares, etc. auf Facebook und Twitter einsammelten, am Montag ganze zehn (!) zum Thema Mamoudou Gassama. Ganz vorn: Le Parisien, nochmal Le Parisien und LCI.

Anzeige

Nicht nur die Bürgermeisterin von Paris, Anne Hidalgo, bedankte sich bei ihm, sogar Emmanuel Macron traf sich mit dem Mann, der vor einigen Monaten aus Mali nach Frankreich gekommen ist.

In Deutschland schafften es drei Artikel über Gassamas Aktion am Montag unter die nach Facebook- und Twitter-Interaktionen erfolgreichsten sechs journalistischen Texte des Tages. Spiegel Online sammelte mit “Nach Rettungsaktion in Paris: Emmanuel Macron trifft ‘Spiderman’” 17.500 Reaktionen ein, tagesschau.de mit “‘Spiderman’ von Paris erhält französische Staatsbürgerschaft” 12.700 und die Welt mit “‘Spiderman’ erklimmt vier Stockwerke und rettet Kind von Balkon” 6.000. Noch vor das journalistische Trio schob sich das Satire-Blog Der Postillon mit der Headline “Weil Retter illegal in Frankreich war: Kind wird wieder zurück an Balkon gehängt” mit 19.800 Likes & Co.

Hinweis: Dieser Text erschien in ähnlicher Form am Morgen im MEEDIA-Newsletter #trending, dem täglichen Social-MEEDIA-Radar. Zum kostenlosen Abo geht es hier entlang.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia