Partner von:
Anzeige

ZDF dominiert im Gesamtpublikum, RTL bei den Unter-50-Jährigen, “Let’s Dance” holt besten Marktanteil seit der Staffel-Premiere

Lets_Dance.jpg
Moderieren 2018 "Let's Dance": Victoria Swarovski und Daniel Hartwich

Erfolgreicher Abend für das ZDF und RTL: Das ZDF erkämpfte sich die Ränge 1, 2 und 4 im Gesamtpublikum, RTL die Plätze 1, 2 und 3 bei den 14- bis 49-Jährigen. Die Nummer 1 des deutschen Fernsehens hieß am Freitag "Letzte Spur Berlin", im jungen Publilkum gewann "Let's Dance": 1,44 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen hier 17,7% - dem besten Marktanteil seit der Staffel-Premiere vor zwei Monaten.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. ZDF dominiert den Abend

“Letzte Spur Berlin” war also das populärste TV-Programm des Tages. Die vorerst letzte Folge der ZDF-Krimiserie flimmerte bei 4,06 Mio. Menschen, der Marktanteil lag bei 14,5%. Fast gleichauf kam “Professor T.” ins Ziel: 4,03 Mio. entsprachen um 20.15 Uhr 14,8%. Im Anschluss sahen noch 3,63 Mio. das “heute journal” – 14,1% und Platz 4 der Tages-Charts. Die “heute-show” war diesmal ein bisschen weniger erfolgreich als zuletzt: 3,46 Mio. Zuschauer reichten ab 22.30 Uhr für 15,1%, in den vergangenen Wochen gab es immer mindestens 16%.

2. “Daheim in den Bergen” auf Vorwochenniveau und knapp vor “Let’s Dance”

Zwischen die ZDF-Programme auf den ersten Plätzen schob sich einzig die 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten mit 3,98 Mio. Neugierigen und 16,4%. Der zweite “Daheim in den Bergen” wiederholte fast genau die Zahlen der Vorwoche: 3,62 Mio. sahen zu – 13,2%. Damit landete der ARD-Film noch vor “Let’s Dance”, das sich aber auf 3,56 Mio. (13,8%) steigerte. Andere Sender schafften es nicht in die Tages-Top-20.

3. “Let’s Dance” holt bei den 14- bis 49-Jährigen den besten Marktanteil seit zwei Monaten

Anzeige

In der jungen Zielgruppe dominierte RTL den Tag: “Let’s Dance” gewann mit 1,44 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 17,7% den Freitag, der Marktanteil war wie gesagt der beste seit zwei Monaten für die Show. “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” folgt mit 1,11 Mio. und 18,5% auf Platz 2, “Exclusiv – Spezial” mit 1,05 Mio. und 17,0% auf Rang 3. Stärkstes Nicht-RTL-Programm war hier die “heute-show” mit 930.000 jungen Zuschauern und 11,9%, Sat.1-Show “Luke! Die Schule und ich” folgt mit 860.000 und 10,4% – das schwächste Ergebnis der aktuellen Staffel, aber immer noch eins klar über dem Sender-Normalniveau. ProSieben erzielte mit “Exodus: Götter und Könige” ähnliche Zahlen: 840.000 und 10,3%.

4. RTL II punktet mit “21, Jump Street”, Vox und kabel eins versagen mit Serien

In der zweiten Privat-TV-Liga überzeugte um 20.15 Uhr einzig RTL II: Immerhin 660.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich dort für “21, Jump Street” – ein toller Marktanteil von 7,9%. Im Anschluss ging es mit “Crank 2” aber auf 4,4% herab. Marktanteile, die Vox am gesamten Abend mit ansehen musste: “Law & Order: SVU” landete mit drei Episoden ab 20.15 Uhr bei schwachen 3,8% bis 4,3%. Auch kabel eins kam in der Prime Time nicht an sein Normalniveau heran: “Navy CIS: L.A.”, “Navy CIS: New Orleans” und “Navy CIS” landeten zwischen 20.15 Uhr und 23.15 Uhr bei 3,2% bis 4,5%.

5. Super RTL um 20.15 Uhr fast auf Vox-Niveau

Erwähnenswert bei den 14- bis 49-Jährigen ist noch Super RTL: 300.000 14- bis 49-Jährige bescherten dem Animationsfilm “Thor – Ein hammermäßiges Abenteuer” dort tolle 3,6%. kabel eins wurde damit um 20.15 Uhr besiegt – und beinahe auch noch Vox. Im Gesamtpublikum ist wieder einmal zdf_neo über dem Soll gelandet: 1,14 Mio. Krimifans bescherten “Lewis” um 20.15 Uhr 4,1%. 860.000 Menschen sahen im mdr Fernsehen stattdessen “Musik für sie” – 3,2%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia