Partner von:
Anzeige

TV-Einschaltquoten: Karl Marx kommt nicht an Götz George vorbei

karl-marx-novembermann.jpg

Das Interesse am Dokudrama "Karl Marx - Der deutsche Prophet" hielt sich am Mittwochabend in Grenzen: 2,20 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 7,5 Prozent) verfolgten ab 20.15 Uhr im ZDF den 90-Minuten-Film mit Mario Adorf in der Hauptrolle - der Gesellschaftskritiker und Philosoph Marx würde am 5. Mai 200 Jahre alt.

Anzeige

Die Wiederholung des elf Jahre alten ARD-Dramas “Der Novembermann” mit Götz George und Burghart Klaußner interessierte zeitgleich 3,80 Millionen Zuschauer (12,9 Prozent). Auch die Wiederholung des ZDFneo-Krimis “Ein Starkes Team: Der Freitagsmann” lag mit 2,76 Millionen Zuschauern (9,4 Prozent) besser als der Marx-Film.

Nicht besonders berauschend verlief die RTL-Show “Der Chef bekommt die Quittung” mit Entertainer Ralf Schmitz – 1,90 Millionen Zuschauer (6,6 Prozent) schalteten um 20.15 Uhr ein. Die ProSieben-Serie “Grey’s Anatomy” kam auf 1,53 Millionen Zuschauer (5,2 Prozent) und der Kabel-eins-Actionfilm “Duell der Magier” auf 1,39 Millionen (4,9 Prozent).

Anzeige

Für die RTL-II-Reihe “Teenie-Mütter” erwärmten sich noch 0,98 Millionen Zuschauer (3,4 Prozent) und für die Vox-Serie “Imposters” 0,64 Millionen (2,2 Prozent).

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia