Partner von:
Anzeige

Tatort Zeitschriftenkiosk: nach stern Crime kommt jetzt Zeit Verbrechen

Sabine Rückert ist Herausgeberin von Zeit Verbrechen. Der Claim des Neulings: “Echte Kriminalfälle aus Deutschland”
Sabine Rückert ist Herausgeberin von Zeit Verbrechen. Der Claim des Neulings: "Echte Kriminalfälle aus Deutschland"

Es hat immerhin gut drei Jahre Jahre gedauert, bis ein größeres Medienhaus sich den Erfolg von stern Crime zum Vorbild nahm und ein ähnliches Konzept an den Kiosk bringt. Die Zeit macht nun den Anfang und legt ab den morgigen Dienstag Zeit Verbrechen in die Regale. Unter der Regie der Herausgeberin Sabine Rückert legt das neue Heft seinen Schwerpunkt auf Kriminalfälle mit Zeitdimension.

Anzeige
Anzeige

So finden sich in dem neuen Heft Reportagen über Fälle, die teilweise schon Jahrzehnte zurückliegen, geht aber der Frage nach: Wie gingen diese Geschichten weiter? Wie leben die Protagonisten heute mit ihrem Schicksal – als Täter, als Opfer, als Ermittler.

Im Unterschied zu stern Crime, will sich Zeit Verbrechen vor allem mit Verbrechen beschäftigen, die in Deutschland stattfanden.

Anzeige

„In wahren Kriminalgeschichten geht es nicht zu wie im Fernsehkrimi mit dem absehbaren Ende, sie handeln vielmehr von tatsächlich geschehenen, extremen Situationen, um Abgründe unserer Seele und unserer Gesellschaft, um Menschen, die plötzlich die Kontrolle verlieren – über sich oder die ganze Lage”, erklärt Sabine Rückert. Die stellvertretende Chefredakteurin der Zeit ist in Personalunion auch Herausgeberin des Neulings. Weiter sagt sie: “Kriminalgeschichten fragen immer auch: Wie ist der Mensch beschaffen? Gut oder böse? Für derart existenzielle Fragen interessieren sich die Menschen seit jeher. Schon die Bibel ist voll davon.“

Das Heft kommt erst einmal als One-Shot für 5,95 Euro in den Handel. Sollte es genügend Käufer überzeugen, planen die Hamburger, das Magazin zwei Mal pro Jahr herauszubringen.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

    1. Geh bitte, Titten sind sowas von gaga. Crimes sind geil.
      Warum? Weil sich gehemmte Sexualenergie in Destruktivität umsetzt.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia