Partner von:
Anzeige

Ausbruch aus dem Mode-Korsett: The Curvy Magazine wird das erste gedruckte Frauenheft für Plus-Size-Fashion

Kommt ab Mai an den Kiosk: The Curvy Magazine
Kommt ab Mai an den Kiosk: The Curvy Magazine

Knapp ein Jahr nach seiner Gründung wagt das Online-Magazin Thecurvymagzine.com den Sprung aus dem Web an den Kiosk. Unter dem Slogan #celebratethedifference will sich das Mode/Lifestyle-Heft ausschließlich an Frauen richten, deren Kleidergröße bei 42+ liegt. Die erste Ausgabe No. 01/18 erscheint am 9. Mai 2018.

Anzeige
Anzeige

Thecurvymagzine.com startete im Juni 2017. Das Ziel der Gründerin und Mode-Journalistin Carola Niemann (u.a. Maxim, Allegra, Musikexpress-Style) aus München: Der Gruppe von Frauen, deren Kleidergröße bei 42+ liegt, ein Medium zu geben, in dem sie Inspiration in Sachen Mode, Beauty, Job und Wellness finden. Mittlerweile hat das Online-Magazin eine Community von 14.2000 Instagram-Follower. Nun gehen Niemann und ihr Team gemeinsam mit dem Kieler Verleger Alexander Lehmann und seinem Verlag Ocean.Global den nächsten Schritt und bringen The Curry Magazine an den Kiosk. Auf dem Cover der ersten Print-Ausgabe wird TV-Star und Curvy-Model Angelina Kirsch zu sehen sein.

The Curvy Magazine startet mit einer Druckauflage von 110.000 Exemplaren. Ab 2019 erscheint der Titel dann zweimonatlich (sechs Ausgaben). Rund 5.000 Abonnenten möchte man bis Ende 2018 generieren. Der Anzeigenpreis für die 1/1 Seite, 4c liegt bei 17.800.- Euro. Das Magazin kostet runde fünf Euro am Kiosk.

Anzeige

Das Magazin ist der jüngste Titel von Ocean.Global. Verleger Alexander Lehmann gründete das Unternehmen im Oktober 2001 und widmete sich mit seinen ersten Magazinen insbesondere Nischensportarten, wie Windsurfen, Kitesurfen, Segeln und Tauchen. 2016 erweiterte Lehmann sein Portfolio um den Titel Materialist, 2017 erweckte er das Männermagazin Matador, einst von Bauer Medien lanciert, neu zum Leben.

Carola Niemann, The Curvy Magazine-Gründerin und -Chefredakteurin: „Frauen haben keine Lust mehr, sich in das bestehende Mode-Korsett zu zwängen. Kurvige Frauen sind ganz normale Konsumentinnen. Ein Kritiker meinte etwas abschätzig zu mir, ob ich jetzt die Vogue für Dicke mache. Ich empfand das als Kompliment.“

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia