Partner von:
Anzeige

Sat.1 besiegt mit “Luke! Die Schule und ich” “Let’s Dance” und holt Platz 1 im jungen Publikum, “Die Faisal Kawusi Show” startet gut

Luke_Die_Schule_und_ich.jpg
Luke Mockridge in "Luke! Die Schule und ich"

Toller Abend für Sat.1: Die Show "Luke! Die Schule und ich" meldete sich mit neuen Zuschauer- und Marktanteilsrekorden zurück, gewann den Tag bei den 14- bis 49-Jährigen und schlug somit auch den Hit "Let's Dance". Im Anschluss erreichte auch der Neuling "Die Feisal Kawusi Show" überdurchschnittliche Zahlen. Ebenfalls top: die "heute-show" im ZDF und im Gesamtpublikum die Krimis des ZDF und der Film des Ersten.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. Sat.1 triumphiert mit “Luke! Die Schule und ich” – guter Start für “Die Faisal Kawusi Show”

1,31 Mio. 14- bis 49-Jährige entschieden sich am Freitagabend für die erste neue Ausgabe von “Luke! Die Schule und ich” bei Sat.1. Der Marktanteil lag bei hervorragenden 14,2%. Damit toppte die Reihe die Zahlen ihrer ersten vier Ausgaben aus dem Mai 2017 noch. Damals gab es 970.000 bis 1,23 Mio. 14- bis 49-Jährige, sowie 12,6% bis 13,3%. Mit den 1,31 Mio. jungen Zuschauern gewann “Luke! Die Schule und ich” zudem den Freitag, besiegte somit auch “Let’s Dance”. Um 22.30 Uhr startete bei Sat.1 dann noch “Die Faisal Kawusi Show”. Sie konnte zwar nicht an die 14,2% von “Luke!” anknüpfen, doch mit 820.000 14- bis 49-Jährigen und 10,1% landete sie immerhin ebenfalls recht klar über dem Sender-Normalniveau der jüngsten 12 Monate von aktuell 8,3%.

2. “Let’s Dance” leidet spürbar unter “Luke!”, “Spider-Man” immerhin über ProSieben-Soll

Zu den Leidtragenden des “Luke! Die Schule und ich”-Erfolgs gehört ganz eindeutig RTLs “Let’s Dance”. 1,18 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen diesmal zu, der Marktanteil lag bei 14,2%. Im Vergleich zur Vorwoche gingen damit 100.000 junge Zuschauer und 2,1 Marktanteilspunkte verloren, die Show fiel auf neue Staffel-Tiefs. Doch nicht nur das: Weniger als 1,18 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen noch nie “Let’s Dance”, die 14,2% sind der schwächste Marktanteil für die Show seit sechs Jahren. ProSieben konnte den beiden Shows von Sat.1 und RTL in der Prime Time nichts entgegen setzen, erreichte mit 910.000 14- bis 49-Jährigen aber immerhin ordentliche 10,0%.

3. ZDF siegt mit Krimis vor erfolgreichem ARD-Film, “heute-show” extrem stark

Anzeige

Im Gesamtpublikum hieß das Duell des Abends nicht Sat.1 gegen RTL, sondern Das Erste gegen das ZDF. Am Ende setzten sich die Krimiserien des ZDF durch. “Der Alte” erreichte mit 5,12 Mio. Zuschauern 16,9%, die “Letzte Spur Berlin” danach mit 4,82 Mio. 15,9%. Insbesondere “Der Alte” landete damit unter den Zahlen der Vorwochen, was u.a. auch an dem ARD-Film “Praxis mit Meerblick: Brüder und Söhne” gelegen haben könnte. Für den entschieden sich 4,43 Mio. Menschen – 14,5%. Trotz der guten Zahlen: An den ersten “Praxis mit Meerblick”-Film kam der zweite nicht heran. Den ersten sahen vor einem Jahr nämlich noch 5,16 Mio. (16,1%). Nochmal zurück zum ZDF: Die “heute-show” war dort ab 22.30 Uhr wieder einmal extrem erfolgreich: Mit 4,10 Mio. Sehern (16,7%) belegt sie Platz 5 in den Tages-Charts, bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 1,28 Mio. (15,1%) sogar für Platz 2 hinter “Luke! Die Schule und ich” und vor “Let’s Dance”.

4. RTL II erfolgreich mit “Hellboy 2”, Vox und kabel eins erfolglos mit Serien

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich am Freitag RTL II an die Spitze. Am Vorabend erreichte “Berlin – Tag & Nacht” schon starke 680.000 14- bis 49-Jährige und 10,3%, um 20.15 Uhr überzeugte dann “Hellboy – Die goldene Armee” mit 640.000 und guten 7,0%. Vox und kabel eins kamen nicht an diese Zahlen heran. Bei Vox erzielten zwei “Chicago Fire”-Episoden ab 20.15 Uhr mit 510.000 und 500.000 jungen Zuschauern zumindest noch 5,7% und 5,2%, “Chicago Med” fiel danach um 22.10 Uhr auf 4,0%. kabel eins kam in der Prime Time nichtmal an 4% heran: “Stalker”, “Navy CIS: New Orleans” und “Navy CIS” blieben zwischen 20.15 Uhr und 23.10 Uhr bei 2,4%, 2,4% und 3,2% hängen.

5. zdf_neo, WDR und NDR überzeugen am Vorabend, der BR um 20.15 Uhr

Abseits der großen acht Sender erreichten noch zdf_neo und einige Dritte die Mio.-Marke, allerdings vornehmlich am Vorabend. So sahen bei zdf_neo 1,00 Mio. und 1,59 Mio. um 18.30 Uhr und 19.20 Uhr “Bares für Rares” – Marktanteile von 4,7% und 6,1%. Die Krimiserie “Lewis” erreichte um 20.15 Uhr 970.000 Menschen und 3,2%. In den Dritten sammelten die Regionalmagazine von WDR und NDR um 19.30 Uhr das größte Publikum ein: die “Lokalzeit” vom WDR Fernsehen 1,42 Mio. (5,5%), “NDR regional” im NDR Fernsehen 1,35 Mio. (5,3%). Um 20.15 Uhr knackte stattdessen das BR Fernsehen die Mio.-Marke: mit “Hubert und Staller”, sowie 1,05 Mio. Zuschauern und 3,5%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Ich wüsste gerne, warum bei der Quotenerhebung nur die 14 bis 49jährigen zählen.
    Ansonsten finde ich Luke Mockridge wirklich toll. Ein gebilldeter und musikalischer junger Mann mit einer Show, deren Inhalte immer interessanter werden. Da können sich Balder und Hella von Sinen viele Scheibe von abschneiden

  2. “Luke! Die Schule und ich” – hatte ich vorher nicht in voller Länge angeschaut. Dieses Mal hat mich die Sendung so begeistert. Sicher lag das auch an den VIP’s, welche locker und lustig durch die Sendung “tobten”. Weiter so!

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia