Partner von:
Anzeige

Maschmeyer-Quoten immer schlimmer: nur noch katastrophale 2,8% bei den 14- bis 49-Jährigen für “Start up!”

casten-maschmeyer-sat1-start-up-show.jpg
Carsten Maschmeyer in der Sat.1-Show "Start up!"

Wann zieht Sat.1 die Notbremse? Carsten Maschmeyers Sat.1-Show "Start up!" verlor auch in dieser Woche wieder Zuschauer und ist inzwischen bei desaströsen Marktanteilen von 1,9% im Gesamtpublikum und 2,8% bei den 14- bis 49-Jährigen angelangt. Den Tagessieg bei Jung und Alt holte sich die Champions League mit Bayern München - auch wenn sie im Vergleich zum Hinspiel ein paar Zuschauer abgab.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. Maschmeyers “Start up!” nicht mehr zu retten

570.000 Gesamt-Zuschauer und 280.000 14- bis 49-Jährigen sind am Mittwoch nur noch übrig geblieben. Mehr hatten keine Lust auf “Start up!” mit Carsten Maschmeyer auf Sat.1. Die Marktanteile, von denen man vor einer Woche noch dachte, schlimmer als 2,3% und 4,3% kann es nun nicht mehr kommen, fielen auf katastrophale 1,9% und 2,8%. Zum Vergleich: Sat.1, das in den vergangenen Jahren ohnehin gelitten hat, erreichte in den jüngsten 12 Monaten bei den 14- bis 49-Jährigen zumindest noch einen Durchschnitts-Marktanteil von etwa 8,3%. Mit den 280.000 jungen Zuschauern schaffte “Start up!” nichtmal mehr den Sprung in die Tages-Top-50 des Mittwochs. Selbst uralte “Dr. House”-Folgen bei Super RTL waren beliebter.

2. ZDF und Sky holen Top-Quoten mit der Champions League

Die Nummer 1 des deutschen Fernsehens hieß am Mittwoch natürlich Fußball. 8,90 Mio. Fans sahen das Viertelfinal-Rückspiel zwischen Bayern München und dem FC Sevilla im ZDF – ein Marktanteil von 30,0%. Das Hinspiel hatten in der vergangenen Woche noch 9,37 Mio. Menschen eingeschaltet. Stärkster Prime-Time-Konkurrent war Das Erste mit der Film-Premiere “Macht Euch keine Sorgen”, die 3,53 Mio. auf immerhin 11,5% hievten. Auch Sky war überaus erfolgreich mit der Champions League: 1,22 Mio. sahen die Übertragungen ab 20.45 Uhr, darunter 660.000 das Bayern-Spiel, 420.000 die Konferenz und 140.000 die Partie Real-Juventus. Schon am Dienstag hatte Sky die Mio.-Marke geknackt – mit ManCity-Liverpool und Rom-Barcelona gab es 1,07 Mio.

3. RTL mit “Die 25” über dem Soll, “Akte X” kann um 20.15 Uhr und 23.10 Uhr nicht überzeugen

Anzeige

Trotz der Champions League über dem eigenen Sender-Durchschnitt landete um 20.15 Uhr RTL: Immerhin 1,25 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen “Die 25 unvorstellbarsten Story – Kann das wahr sein?”, der Marktanteil lag bei 12,7%. Gegen den Fußball, den 2,48 Mio. junge Menschen im ZDF sahen, kam die Show aber nicht an. Bei ProSieben liefen unterdessen gleich zwei neue “Akte X”-Folgen – eine um 20.15 Uhr und eine aus Jugendschutzgründen um 23.10 Uhr. Überzeugen konnten beide wieder nicht. Um 20.15 Uhr gab es mit 710.000 14- bis 49-Jährigen 7,5% – immerhin eine Steigerung gegenüber den 6,0% der Vorwoche -, um 23.10 Uhr reichten 340.000 noch für 6,5%. “Lucifer” erreichte dazwischen nur 4,3% und 5,7%.

4. “Wir bekommen dein Baby” steigert sich auf Höchstwert, kabel eins nach 23 Uhr exzellent

Gegen den Fußball behaupten konnte sich um 20.15 Uhr die RTL-II-Doku-Soap “Wir bekommen dein Baby”: 590.000 14- bis 49-Jährige entsprachen 6,2% – ein neuer Rekord für die Reihe. Die “Teenie-Mütter” rutschten danach aber mit 440.000 auf blasse 4,3%. Bei Vox kamen die drei “Rizzoli & Isles”-Wiederholungen alle nicht an das Sender-Normalniveau heran: 4,0% bis 4,6% gab es. Auch kabel eins landete zunächst unter dem Soll – mit “Flight” und 450.000 14- bis 49-Jährigen bzw. 4,8%. Danach steigerte sich “Déjà Vu – Wettlauf gegen die Zeit” aber mit 310.000 jungen Nachteulen auf grandiose 8,6%.

5. Super RTL erfolgreich mit “Dr. House”, zdf_neo mit Krimis, der NDR mit Tieren und Campern

Wie oben schon erwähnt schaffte Super RTL mit “Dr. House”-Wiederholungen den Sprung in die Tages-Top-50: Zwischen 20.15 Uhr und 22.55 Uhr sahen 360.000 bis 370.000 14- bis 49-Jährige die drei Episoden, die Marktanteile lagen bei für Super-RTL-Verhältnisse hervorragenden 3,9%, 3,5% und 4,2%. Im Gesamtpublikum überzeugte einmal mehr zdf_neo mit einem Krimi: 2,25 Mio. (7,3%) sahen um 20.15 Uhr “Ein starkes Team”, 1,68 Mio. (6,5%) danach noch “Wilsberg”. 1,42 Mio. (4,8%) entschieden sich um 20.15 Uhr für die “Expeditionen ins Tierreich” des NDR Fernsehens, 1,08 Mio. (3,4%) danach für “Unsere Geschichte – Als die Camper in den Norden kamen”.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Karma is a bitch, Herr Maschmeyer. Die vielen von Ihnen abgezockten Kleinanleger wird es freuen, dass Sie mit Ihrem Drückerkolonnen-Sprech keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervorholen.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia