Partner von:
Anzeige

RTL II gewinnt mit “Hartz und herzlich” die Prime Time im jungen Publikum, RTL-Serie “Jenny” fällt komplett unter 10%

quoten-harz-und-herzlich.jpg
Die Mannheimer Benz-Baracken, um die es bei "Hartz und herzlich" auf RTL II geht

Toller Erfolg für RTL II: Mit der Doku-Soap "Hartz und herzlich - Rückkehr in die Benz-Baracken" lockte der Sender am Dienstagabend 920.000 14- bis 49-Jährige. Das entsprach einem hervorragenden Marktanteil von 10,0% und angesichts der Schwäche von RTL, ProSieben & Co. sogar dem ersten Platz in der Prime Time. Die neue RTL-Serie "Jenny - echt gerecht" fiel unterdessen auf 9,7% und 8,3%.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. “Hartz und herzlich” springt auf 10% und gewinnt die Prime Time

Mit drei Wiederholungen zu später Stunde erreichte die RTL-II-Reihe “Hartz und herzlich” im Dezember zwar schonmal zweistellige Marktanteile, doch auf dem 20.15-Uhr-Sendeplatz sind die nun erreichten 10,0% ein neuer Rekord. 920.000 14- bis 49-Jährige reichten dafür aus – und sie reichten sogar für den Prime-Time-Sieg. Das ein 20.15-Uhr-Programm mit 10,0% die gesamte Konkurrenz besiegt, ist selten, zeigt, dass die großen Sender schwächelten und sich das junge Publikum auf sehr viele Sender aufteilte. Die Wiederholung von “Stahl:hart gegen Mobbing” vom Vortag, die RTL II um 22.15 Uhr zeigte, war dann aber kein Hit mehr: 270.000 14- bis 49-Jährige entsprachen nur 4,6%.

2. RTL-Serie “Jenny” fällt komplett unter 10%, “The Orville” legt leicht zu

Zu den Verlierern des Abends gehörten die Serien von RTL und ProSieben. Bei RTL kamen die Folgen 3 und 4 der neuen Serie “Jenny – Echt gerecht!” nur noch auf 870.000 und 800.000 14- bis 49-Jährige, sowie Marktanteile von 9,7% und 8,3%. Bei der Premiere vor einer Woche gab es immerhin noch 11,2% und 9,4%, diesmal fiel die Serie nun komplett unter die 10%-Marke. Bei ProSieben erzielten “Die Simpsons” ab 20.15 Uhr nur 7,5% und 7,6%, “The Orville” danach mit 810.000 14- bis 49-Jährigen 8,4%. Immerhin: Nach 7,3% und 7,0% in den beiden Vorwochen ging es damit wieder ein Stück nach oben für die Sci-Fi-Serie.

3. Sat.1-Film “Entdecke die Mandy in dir” enttäuscht, Vox-Reihe “Hot oder Schrott” legt zu

Anzeige

Unter dem Soll blieb am Abend auch die eigenproduzierte Sat.1-Komödie “Entdecke die Mandy in dir”: 740.000 14- bis 49-Jährige entsprachen nur unbefriedigenden 8,0%. Vox landete mit “Hot oder Schrott” zwar noch dahinter – 680.000 junge Zuschauer reichten für 7,3% – doch im Vergleich zu den beiden Vorwochen (6,5% und 5,7%) sind das relativ erfreuliche Zahlen. “Detelf baut ein Haus” erreichte ab 22.15 Uhr mit 560.000 noch bessere 8,3%. Halbwegs solide 5,0% gab es unterdessen für die RTL-II-Doku-Soap “Achtung Abzocke” – mit 460.000 14- bis 49-Jährigen. Das “K1 Magazin” und “Abenteuer Leben” steigerten sich im Anschluss auf gute bzw. sehr gute 6,2% und 8,4%.

4. ARD-Serien siegen souverän im Gesamtpublikum, ZDF um 20.15 Uhr hinter zdf_neo

Im Gesamtpublikum gewann nicht RTL II die Prime Time, sondern natürlich die ARD-Serienhits “Um Himmels Willen” und “In aller Freundschaft”. 5,18 Mio. und 5,15 Mio. sahen die beiden Serien ab 20.15 Uhr im Ersten, die Marktanteile lagen bei 17,5% und 16,9%. Die 20-Uhr-“Tagesschau” komplettiert auf Rang 3 mit 4,54 Mio. Sehern und 16,4% den Triumph des Senders. Das ZDF belegt zwar mit “heute”, den “Rosenheim-Cops”, dem “heute-journal” und der “SOKO Hamburg” die nächsten vier Plätze, kam aber mit keiner der Sendungen über die 4-Mio.-Marke. Und: Um 20.15 Uhr enttäuschte der Sender mit nur 1,62 Mio. Zuschauern und miserablen 5,5% für “ZDFzeit: Fit in den Frühling”. Damit landete man um 20.15 Uhr nicht nur hinter dem Ersten, sondern auch noch hinter Sat.1, RTL, RTL II und dem eigenen Ableger zdf_neo: Dort erreichte “Nord Nord Mord” nämlich 2,34 Mio. Menschen und 7,8% – Platz 2 um 20.15 Uhr.

5. Kein sonderlich großes Interesse an der Zuckerberg-Anhörung

Die drei Info-Sender Phoenix, n-tv und Welt zeigten am Dienstagabend allesamt die Senats-Anhörung von Facebook-Boss Mark Zuckerberg. Allzu viele Zuschauer lockten sie damit aber nicht. So sahen bei Phoenix zwischen 20.30 Uhr und 22.15 Uhr 130.000 Menschen zu – schwache 0,4%. n-tv erreichte zwischen 20.10 Uhr und 21.55 Uhr 110.000 Leute und ebenfalls 0,4%, Welt kam ab 20.15 Uhr ebenfalls auf 110.000 und 0,4%. Deutlich besser lief es abseits der großen Sender noch für das NDR Fernsehen mit dem Magazin “Visite” (1,53 Mio. / 5,2%) und später einem alten “Tatort” (1,08 Mio. / 5,5%). Über die Mio.-Marke sprangen in der Prime Time auch noch das WDR Fernsehen mit “Abenteuer Erde” (1,02 Mio. / 3,5%) und “Quarks” (1,01 Mio. / 3,3%), sowie das BR Fernsehen mit einem “Tatort” (1,03 Mio. / 3,4%).

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Schade bringt RTL nur noch eigene Sendungen. Es gibt schon genug Deutsche Sendungen vor allem Komödien es reicht ! Amererikansche Serien so wie früher waren einfach gut, vielleicht solltet ihr einfach wieder Umdenken !!!!!!

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia