Partner von:
buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Mark Zuckerberg vorm US-Kongress: die Reaktionen auf den denkwürdigsten Auftritt der Internetgeschichte

Screenshot: © CNBC
Bei aller Kritik und einer aufsehenerregenden Anhörung vor dem US-Kongress: Facebook verzeichnet keinen Nutzerschwund

Darauf hat nicht nur die Internetbranche seit Wochen gewartet: Facebook-Chef Mark Zuckerberg muss anlässlich des Datenskandals um Cambridge Analytica vor dem US-Kongress Farbe bekennen. Es war der ultimative Showdown: Der nerdige CEO des fünftwertvollsten Internetkonzerns, der in der Vergangenheit nicht gerade durch Eloquenz aufgefallen ist, wird von 44 US-Politikern rhetorisch in die Mangel genommen. Die Netzreaktionen zur Anhörung.

Anzeige

Anzeige

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Show Veranstaltung……Das Fratzenbuch wurde übrigends mit CIA Venture Geld gegründet.

    https://de.wikipedia.org/wiki/In-Q-Tel

    Was Manipulation betrifft………finde ich den Begriff in einer Demokratie schon fragwürdig….da es im Auge des Betrachters liegt was Manipulation ist…..ich z.B fühle mich angewiedert von mainstream Medien…..aber nicht weil mich die russische Querfront manipuliert….die es zweifelsohne gibt…..auch wenn da viel Mist und Blödsinn verbreitet wird….es gibt einfach Akteure….diew ollen eine gute Nachbarschaft mit Russland…was eigentlich auch Sinn macht…..sinde vielleicht ja die USA….die ein zusammenwachsen verhindern möchten…aus wirtschaftlichen Gründen?

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia