Partner von:
Anzeige

Audio-MA-Analyse: Klassik Radio mit gigantischem Reichweiten-Sprung, bittere Verluste für hr1 und 104.6 RTL

Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse
Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse

Aus der Radio-MA ist nun endgültig die Audio-MA geworden. Künftig stecken in der Reichweitenstudie also neben den klassischen Radiohörern auch solche, die via Internetstream dabei sind. An der Nummer 1 der deutschen Anbieter hat sich dadurch aber nichts geändert: radio NRW bleibt mit 1,68 Mio. Hörern pro Durchschnittsstunde (Mo-Fr, 6-18 Uhr) der Tabellenführer. Größter Aufsteiger ist Klassik Radio - mit einem 35,9%-Plus.

Anzeige

1,683 Mio. Hörer pro Stunde ermittelte die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse für radio NRW im Zeitraum Montag-Freitag, 6 bis 18 Uhr, der wichtigsten Zeit für die Radiomacher. Damit steigerte sich das Konglomerat verschiedener Lokalsender gegenüber der Radio-MA 2017-II, bzw. Audio-MA 2017 um 1,6%. Auch Verfolger Bayern 1 verbesserte sich – um 2,1% auf 1,129 Mio. Hörer. Genau 1,000 Mio. Leute erreichte Antenne Bayern, das aber 44.000 verlor. Unter die Mio.-Marke gerutscht sind WDR 2 und SWR3.

Die großen Gewinner heißen auf den ersten 25 Plätzen des Sender-Rankings Bayern 3, mdr Jump, SWR1 RP und vor allem Klassik Radio. Die drei erstgenannten Anbieter steigerten sich um 9,9% bis 11,1% gegenüber der vorigen MA, das Klassik Radio sogar um sensationelle 35,9% auf den neuen Rekord von 314.000. Damit springt der Sender schon auf Platz 16 der Tabelle.

ma 2018 Audio I: Die Top 50 der Sender (nur Werbeträger / ohne Kombis)
Hörer pro Stunde 2018 I vs. 2017
Platz Sender (Mo-Fr, 6-18 Uhr) abs. in %
1 radio NRW 1.683.000 26.000 1,6
2 Bayern 1 1.129.000 23.000 2,1
3 Antenne Bayern 1.000.000 -44.000 -4,2
4 WDR 2 990.000 -30.000 -2,9
5 SWR3 965.000 -43.000 -4,3
6 1Live 867.000 -12.000 -1,4
7 NDR 2 818.000 16.000 2,0
8 Bayern 3 799.000 72.000 9,9
9 SWR4 BW 461.000 -17.000 -3,6
10 Hit Radio FFH 432.000 -25.000 -5,5
11 SWR1 BW 410.000 1.000 0,2
12 mdr Sachen 374.000 -6.000 -1,6
13 hr3 340.000 16.000 4,9
14 radio ffn 339.000 15.000 4,6
15 Antenne Niedersachsen 336.000 24.000 7,7
16 Klassik Radio 314.000 83.000 35,9
17 mdr Jump 288.000 28.000 10,8
18 R.SH Radio Schleswig-Holstein 269.000 1.000 0,4
19 mdr Sachsen-Anhalt 230.000 -3.000 -1,3
20 mdr Thüringen 224.000 -35.000 -13,5
21 radio SAW 224.000 5.000 2,3
22 SWR1 RP 211.000 21.000 11,1
23 hr4 208.000 -39.000 -15,8
24 SWR4 RP 195.000 -19.000 -8,9
25 RPR1. 182.000 -3.000 -1,6
Quelle: ma 2018 Audio I / Tabelle: MEEDIA

Die größten prozentualen Verlierer im ersten Teil der Top 50 heißen also mdr Thüringen und hr4. Ein weiterer Sender des hessischen Rundfunks verlor sogar dramatische 31,8%: hr1 rutschte von 195.000 Hörern und Platz 26 auf 133.000 und Rang 37. Auf ähnlich hohem Niveau büßte 104.6 RTL Hörer ein: “Berlins Hitradio” – so der Untertitel – stürzte mit einem Minus von 30,6% ab auf den 45. Platz des Sender-Rankings.

Deutlich steigern konnten sich auf den Rängen 26 bis 50 hingegen Antenne Thüringen, Bremen Eins und vor allem der Rocksender Radio Bob!, der sich um 27,1% verbesserte und mit 122.000 Hörern pro Durchschnittsstunde auf Platz 41 in die Top 50 einsteigt.

Anzeige
ma 2018 Audio I: Die Top 50 der Sender (nur Werbeträger / ohne Kombis)
Hörer pro Stunde 2018 I vs. 2017
Platz Sender (Mo-Fr, 6-18 Uhr) abs. in %
26 antenne 1 180.000 -8.000 -4,3
27 Antenne Brandenburg 174.000 8.000 4,8
28 Radio PSR 166.000 0 0,0
29 RTL Radio 165.000 12.000 7,8
30 Radio 7 160.000 2.000 1,3
31 Bayern 2 159.000 11.000 7,4
32 Radio Hamburg 154.000 -21.000 -12,0
33 Ostseewelle Hit-Radio MV 151.000 -13.000 -7,9
34 89.0 RTL 149.000 -11.000 -6,9
35 Antenne Thüringen 143.000 17.000 13,5
36 B5 aktuell 139.000 -18.000 -11,5
37 hr1 133.000 -62.000 -31,8
38 bigFM Der neue Beat 132.000 -1.000 -0,8
39 bigFM Hot Music Radio 131.000 -12.000 -8,4
40 Berliner Rundfunk 91.4 125.000 -7.000 -5,3
41 Radio Bob! 122.000 26.000 27,1
42 R.SA 116.000 -12.000 -9,4
43 planet radio 112.000 -2.000 -1,8
44 BB Radio 112.000 7.000 6,7
45 104.6 RTL 111.000 -49.000 -30,6
46 Bremen Eins 108.000 14.000 14,9
47 Radio Brocken 106.000 -5.000 -4,5
48 Radio 21 105.000 1.000 1,0
49 Antenne MV 101.000 1.000 1,0
50 94,3 rs2 98.000 -11.000 -10,1
Quelle: ma 2018 Audio I / Tabelle: MEEDIA

Auch nach absoluten Hörer-Wachstum heißt der Aufsteiger der MA Klassik Radio. Mit einem Plus von 83.000 verweist der Sender Bayern 3 und mdr Jump auf die weiteren Plätze. Auch ein Sender, der nicht in der Gesamt-Top-50 vertreten ist, hat es in die Gewinner-Top-10 geschafft: radio B2 mit einem Plus von 19.000 Hörern, bzw. 25,7%.

ma 2018 Audio I: Die 10 größten Gewinner (nur Werbeträger / ohne Kombis)
Hörer pro Stunde 2018 I vs. 2017
Platz Sender (Mo-Fr, 6-18 Uhr) abs. in %
1 Klassik Radio 314.000 83.000 35,9
2 Bayern 3 799.000 72.000 9,9
3 mdr Jump 288.000 28.000 10,8
4 radio NRW 1.683.000 26.000 1,6
5 Radio Bob! 122.000 26.000 27,1
6 Antenne Niedersachsen 336.000 24.000 7,7
7 Bayern 1 1.129.000 23.000 2,1
8 SWR1 RP 211.000 21.000 11,1
9 radio B2 93.000 19.000 25,7
10 Antenne Thüringen 143.000 17.000 13,5
Quelle: ma 2018 Audio I / Tabelle: MEEDIA

Die Tabelle der größten Verlierer führt hr1 an, auch hr4 schaffte es in die Top 5. Dazwischen finden sich 104.6 RTL, Antenne Bayern und SWR3. Bitter sieht es auch für Energy Region Stuttgart aus, dem satte 43,5% der Hörer verloren gingen, wenn man den MA-Zahlen glaubt.

ma 2018 Audio I: Die 10 größten Verlierer (nur Werbeträger / ohne Kombis)
Hörer pro Stunde 2018 I vs. 2017
Platz Sender (Mo-Fr, 6-18 Uhr) abs. in %
1 hr1 133.000 -62.000 -31,8
2 104.6 RTL 111.000 -49.000 -30,6
3 Antenne Bayern 1.000.000 -44.000 -4,2
4 SWR3 965.000 -43.000 -4,3
5 hr4 208.000 -39.000 -15,8
6 mdr Thüringen 224.000 -35.000 -13,5
7 BR-Klassik 76.000 -31.000 -29,0
8 WDR 2 990.000 -30.000 -2,9
9 Energy Region Stuttgart 35.000 -27.000 -43,5
10 Hit Radio FFH 432.000 -25.000 -5,5
Quelle: ma 2018 Audio I / Tabelle: MEEDIA

Hinweis: Im Laufe des Tages finden Sie auf MEEDIA auch wieder den traditionellen Blick auf die Top-Sender aller Bundesländer. Sobald die Analyse online ist, finden sie den Link auch an dieser Stelle.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia