Anzeige

Julius Tröger wechselt von der Berliner Morgenpost zu Zeit Online und wird dort "Head of Visual Journalism"

Julius Tröger kümmert sich bei Zeit Online künftig um visuelle Storytelling-Formate, interaktive Karten und experimentelle Darstellungsformen

Julius Tröger wird zum 1. April die neu geschaffene Stelle „Head of Visual Journalism“ bei Zeit Online antreten, wie der Verlag in einer Pressemitteilung ankündigte. Der 34-Jährige übernimmt übergreifend die Bereiche visuelle Storytelling-Formate, interaktive Karten und Grafiken sowie experimentelle Darstellungsformen. Zuvor hatte Tröger bei der Berliner Morgenpost das Interaktiv-Team geleitet.

Anzeige

„Wir schätzen uns glücklich, dass wir mit Julius Tröger einen der führenden Experten für interaktive Erzählformen für uns gewinnen konnten“, sagt Jochen Wegner, Chefredakteur von Zeit Online. „Visual Storytelling ist ein Schwerpunkt von Zeit Online und Tröger wird uns hier noch einmal deutlich voranbringen.“ Der studierte Medien- und Kommunikationswissenschaftler begann seine journalistische Laufbahn beim Schwarzwälder Boten, war danach bei der Welt und der Berliner Morgenpost. Dort war Tröger zuletzt Ressortleiter des Interaktiv-Teams. Für seine Arbeiten gewann er 2016 unter anderem den Grimme Online Award in der Kategorie „Spezial“.
https://twitter.com/juliustroeger/status/973552271136043008
Seine Nachfolgerin bei der Berliner Morgenpost steht ebenfalls fest: Marie-Louise Timcke übernimmt laut Pressemitteilung der Funke Mediengruppe die Leitung des Interaktiv-Teams. Die 25-Jährige arbeitet bereits seit März 2017 im Interaktiv-Team. Timcke hat dort das erste von der Funke Mediengruppe angebotene Volontariat für Datenjournalismus absolviert.
https://twitter.com/Jochen/status/973552580541460481

Anzeige