Partner von:
Anzeige

Bundesliga bei Sky: stolze Zahlen für Dortmund-Frankfurt, Hoffenheim-Wolfsburg Flop des Spieltags

Dortmund-Frankfurt.jpg
Bundesliga-Spiel Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt

Pay-TV-Anbieter Sky hat am Wochenende mit der Bundesliga gleich zweimal die Mio.-Marke geknackt. Sehr gut lief es dabei für das Aufeinandertreffen von Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt, das am Sonntag 1,22 Mio. Zuschauer fand. Bereits am Samstag schalteten 1,66 Mio. die Nachmittagsübertragungen ein.

Anzeige
Anzeige

Wegen des Montagsspiels, das wie das Freitagsmatch exklusiv auf den Pay-TV-Plattformen von Eurosport zu sehen ist, gab es auch diesmal nur sieben Bundesliga-Partien bei Sky zu sehen. Am Samstagnachmittag fanden nur vier Spiele statt, dennoch kletterte die Quotenkurve auf 1,66 Mio. Die meisten dieser 1,66 Mio. Fans entschieden sich für die Konferenz: 870.000.

Unter den vier Einzelpartien lag der Klassiker zwischen Bayern München und dem Hamburger SV deutlich vorn – auch wenn das Spiel seit Jahren an Einseitigkeit kaum zu überbieten ist. 570.000 Zuschauer lockte es diesmal. 170.000 entschieden sich für Hertha BSC und den SC Freiburg, 20.000 für Hannover und Augsburg, ganze 10.000 für Hoffenheim und Wolfsburg.

Das Abendspiel zwischen Leverkusen und Mönchengladbach sahen ab 18.30 Uhr noch 720.000 Fans – ein für diese Anstoßzeit unterdurchschnittlicher Wert. Am Sonntag erreichten Stuttgart und Leipzig dann 690.000 Menschen bei Sky, Dortmund und Frankfurt überzeugten ab 18 Uhr mit 1,21 Mio. Zuschauern.

Anzeige

In der von MEEDIA aus allen Sky-Zahlen errechneten Bundesliga-Tabelle macht Eintracht Frankfurt dank des Dortmund-Spiels den größten Sprung nach vorn, verbessert sich von Rang 15 auf 11. Ganz vorn bleiben München, Dortmund, Schalke, dahinter überholt der HSV Hertha BSC. Neuer Letzter ist nun der FC Augsburg, nachdem sich Bayer Leverkusen durch das Gladbach-Match verbessern konnte.

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen Saison 2017/18
Platz Vorwoche Verein Spiele* Mio.
1 1 Bayern München 23 1,07
2 2 Borussia Dortmund 22 0,89
3 3 Schalke 04 23 0,65
4 5 Hamburger SV 21 0,64
5 4 Hertha BSC 23 0,62
6 6 1. FC Köln 20 0,61
7 7 Borussia Mönchengladbach 23 0,58
8 8 RB Leipzig 23 0,55
9 9 Werder Bremen 22 0,52
10 10 VfB Stuttgart 22 0,44
11 15 Eintracht Frankfurt 22 0,37
12 11 TSG Hoffenheim 24 0,36
13 12 Hannover 96 24 0,35
14 13 VfL Wolfsburg 24 0,34
15 14 SC Freiburg 23 0,33
16 16 Mainz 05 21 0,30
17 18 Bayer Leverkusen 22 0,29
18 17 FC Augsburg 24 0,28
Stand: 26. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen / *: Spiele, die bei Sky live übertragen wurden
Rohdaten-Quelle: AGF/GfK – Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Zur Methodik: Für unsere Zuschauertabelle werten wir sämtliche Einzelspiel-Quoten, sowie die der Konferenz. Die Konferenz-Zuschauer werden in dem Verhältnis unter den zu der Anstoßzeit spielenden Clubs aufgeteilt, in dem sie sich schon die Zuschauer der Einzeloptionen aufgeteilt haben. So werden für unsere Tabelle aus 570.000 München-Hamburg-Zuschauern 1,21 Mio., aus 10.000 Hoffenheim-Wolfsburg-Sehern hingegen nur 30.000.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia