Partner von:
Anzeige

“Let’s Dance” mit bestem Start seit elf Jahren, “Mord mit Ansage” verliert leicht, bleibt aber klar über Sat.1-Soll

Lets_Dance.jpg
Moderieren 2018 "Let's Dance": Victoria Swarovski und Daniel Hartwich

Auftakt nach Maß für RTLs "Let's Dance": 1,95 Mio. 14- bis 49-Jährige bescherten der Staffel-Premiere "Wer tanzt mit wem?!" einen Marktanteil von 20,1% - besser hat keine Staffel seit 2007 begonnen. Bei Sat.1 hielt vor allem "Mord mit Ansage" dagegen, das zwar leicht auf 12,1% zurück fiel, damit aber klar über dem Sender-Normalniveau bleibt. Die Nummer 1 im Gesamtpublikum hieß unterdessen "Der Staatsanwalt".

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. “Let’s Dance” startet mit bestem Premieren-Marktanteil seit 2007

1,95 Mio. 14- bis 49-Jährige entschieden sich am Freitagabend also für “Let’s Dance – Wer tanzt mit wem?”. Der Marktanteil von 20,1% war der beste einer Staffel-Premiere seit elf Jahren. Und: Im vergangenen Jahr lief es nur für das Finale der Staffel noch besser – mit 20,4%. Ein viel versprechender Auftakt also für das neue Moderatoren-Duo Victoria Swarovski und Daniel Hartwich. Im Gesamtpublikum kamen 4,34 Mio. und 14,5% zusammen, hier lief es zuletzt 2016 besser. Vor allem bei den jungen Zuschauern war “Let’s Dance” also so erfolgreich wie lang nicht mehr.

2. “Mord mit Ansage” verliert zwar Zuschauer und Marktanteile, bleibt aber klar über Sat.1-Soll

Sat.1 und ProSieben konnten zwar nicht mit “Let’s Dance” mithalten, doch miese Quoten erzielten sie am Freitag nicht. Ausnahme: Sat.1-Sendung “Guckst du?! Kayas große Kinoshow”. Die blieb mit 690.000 14- bis 49-Jährigen und 6,9% auch in Woche 3 ein Misserfolg, fiel sogar auf ein neues Tief. Danach lief es aber besser: “Genial daneben” sprang mit 970.000 jungen Zuschauern auf 9,7%, “Mord mit Ansage” um 22.20 Uhr mit 1,06 Mio. sogar auf 12,1%. Zwar liefen beide Shows damit etwas schlechter als in der Vorwoche – “Let’s Dance” dürfte Schuld sein – doch sie übertrafen den aktuellen 12-Monats-Durchschnitt von Sat.1 (8,3%) erneut klar. Über dem Soll landete auch ProSiebens “Transformers”: 960.000 14- bis 49-Jährigen entsprachen ordentlichen 9,9%.

3. ZDF-Krimis lassen der Konkurrenz keine Chance, “Hotel Heidelberg” verliert Zuschauer und Marktanteile

Anzeige

Im Gesamtpublikum landete “Let’s Dance” nicht an der Spitze der Freitags-Charts, aber immerhin auf Rang 4. Ganz vorn finden sich stattdessen die ZDF-Krimis “Der Staatsanwalt” und “Letzte Spur Berlin”. Beide Serien kamen nicht ganz an ihre Vorwochen-Ergebnisse heran, verloren mit 5,87 Mio. und 18,0%, bzw. 5,14 Mio., und 16,3% trotz “Let’s Dance” aber nur minimal. Etwas deutlicher sieht das Minus bei der ARD-Reihe “Hotel Heidelberg” aus, die mit 3,95 Mio. Sehern und 12,2% eine dreiviertel Million Zuschauer und zwei Marktanteilspunkte einbüßte. Zuvor erkämpfte sich die 20-Uhr-“Tagesschau” mit 4,66 Mio. und 15,3% noch Rang 3 der Tabelle. Das ZDF punktete später noch mit der “heute-show” (4,18 Mio. / 16,4%) und hatte am Vorabend bereits 3,87 Mio. und 19,6% mit dem Biathlon-Weltcup erreicht.

4. RTL II erfolgreich mit Lara Croft, Vox und kabel eins erfolglos mit Serien

Auch in der zweiten Privat-TV-Liga gab es einen Sender, der sein Normalniveau übertraf: RTL II. Gelungen ist das mit einem “Lara Croft”-Double-Feature. Jeweils 620.000 14- bis 49-Jährige sahen um 20.15 Uhr “Lara Croft: Tomb Raider” und um 22.10 Uhr “Lara Croft: Tomb Raider – Die Wiege des Lebens”, die Marktanteile lagen bei guten 6,2% und sehr guten 8,6%. Überhaupt keine Chance auf solche Zahlen hatten Vox und kabel eins mit ihren Serien. Vox blieb mit “Chicago Fire” und “Chicago Med” zwischen 20.15 Uhr und 23 Uhr bei 3,9%, 4,2% und 3,5% hängen, kabel eins mit “Stalker”, “Navy CIS: New Orleans” und “Navy CIS” bei ähnlichen 3,9%, 3.6% und 4,3%.

5. zdf_neo lockt mit “Lewis” 1,19 Mio., der NDR mit der “NDR Talk Show” 1,07 Mio.

Bei den Sendern abseits der großen Acht gab es am Freitagabend nur wenige siebenstellige Zuschauerzahlen, die Programme der großen Sender waren zu erfolgreich. Gelungen ist das dennoch zdf_neo mit der Reihe “Lewis”, die um 20.15 Uhr 1,19 Mio. (3,7%) einschalteten. 1,04 Mio. entschieden sich im NDR Fernsehen für “Die Nordstory – Die Unterems” – ein schöner Marktanteil von 3,2%. Um 22 Uhr sahen dort sogar 1,07 Mio. die “NDR Talk Show”, die damit auf glänzende 4,8% sprang. Immerhin 900.000 schalteten um 20.15 Uhr “Hubert und Staller” im BR Fernsehen ein – 2,8%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Tippt der Autor die Zahlenwerte von Hand irgendwo ab oder geht das automatisch? Ich hätte dazu keine Lust. Eine Tabell würde völlig ausreichen.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia