Partner von:
Anzeige

Wechsel im Springer Aufsichtsrat: Iris Knobloch und Alexander Karp sollen auf Bill Ford und Rudolf Knepper folgen

Alexander Karp und Iris Knobloch sollen neue Aufsichtsräte bei Axel Springer werden
Alexander Karp und Iris Knobloch sollen neue Aufsichtsräte bei Axel Springer werden

Im Aufsichtsrat der Axel Springer SE tut sich was. Bill Ford, 56, und Rudolf Knepper, 72, scheiden mit Ablauf der Hauptversammlung aus dem neunköpfigen Gremium aus. Als Nachfolger werden der Hauptversammlung Iris Knobloch, 55, und Alexander Karp, 50, vorgeschlagen.

Anzeige
Anzeige

Iris Knobloch ist Président-Directeur Géneral von des Filmstudios Warner Bros. France S.A. Alexander Karp ist Mitgründer und CEO des US-amerikanischen Software-Unternehmens Palantir Technologies. Zu den Geldgebern von Palantir gehört der bekannte US-Investor Peter Thiel. Zu den Kunden von Palantir gehören auch US-Nachrichtendienste und das US-Verteidigungsministerium.

Giuseppe Vita, Aufsichtsratsvorsitzender Axel Springer SE: „Iris Knobloch verfügt über langjährige und umfassende Kenntnisse der internationalen Medienbranche. Alexander Karp ist einer der erfolgreichsten und wichtigsten Vordenker der Digitalwirtschaft. Beide würden mit ihren Erfahrungen einen wertvollen Beitrag für die digitale und internationale Weiterentwicklung der Axel Springer SE leisten. Wir danken Rudolf Knepper sehr dafür, dass er sein Mandat zur Verfügung stellt, um Platz zu machen für Alexander Karp. Beiden ausscheidenden Aufsichtsräten, Bill Ford und Rudolf Knepper, gilt schon heute unser großer Dank. Sie haben das Unternehmen mit klugen Impulsen in seiner Transformation bereichert.“

Anzeige

Der Aufsichtsrat von Axel Springer besteht aktuell aus den folgenden neun Mitgliedern: Giuseppe Vita (Vorsitzender), Friede Springer (Stellvertretende Vorsitzende), Bill Ford, Oliver Heine, Rudolf Knepper, Lothar Lanz, Nicola Leibinger-Kammüller, Wolfgang Reitzle, Martin Varsavsky.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia