Partner von:
Anzeige

Bundesliga-Quoten: Sky knackt dreimal die Mio.-Marke, Wolfsburg-Leverkusen wieder mal der Flop des Spieltags

Leipzig-Dortmund-Bundesliga.jpg
Bundesligaspiel RB Leipzig - Borussia Dortmund

Erfolgreiches Wochenende für die Bundesliga bei Sky: Gleich dreimal knackten die Übertragungen die Mio.-Marke: am Samstagnachmittag mit der Konferenz und den fünf Spielen, am Samstagabend mit dem Spitzenspiel Leipzig-Dortmund und am Sonntag mit der Partie Freiburg-München. Die wenigsten Zuschauer des Spieltags lockten die beiden Werksclubs Wolfsburg und Leverkusen.

Anzeige
Anzeige

1,66 Mio. Fans saßen am Samstagnachmittag ab 15.30 Uhr vor den Fernsehern, um sich die Bundesliga-Übertragungen anzusehen. Der klare Erfolgsfaktor war dabei diesmal die Konferenz: 1,03 Mio. der 1,66 Mio. Zuschauer entschieden sich dafür – 62%. Nur einmal an den jüngsten sechs Spieltagen gab es einen ähnlichen Wert für die Konferenz.

Die restlichen 630.000 Zuschauer teilten sich wie folgt auf die fünf Einzeloptionen auf: 310.000 schalteten das Abstiegsduell zwischen dem HSV und Mainz 05 ein, 250.000 waren es beim Match zwischen Schalke 04 und Hertha BSC, 30.000 bei Frankfurt-Hannover, 20.000 bei Augsburg-Hoffenheim und nur 10.000 beim Duell der Werksteams zwischen dem VfL Wolfsburg und Bayer Leverkusen. Das Spiel der beiden war damit erneut ein Zuschauer-Flop, verfehlte diesmal aber mit 0,01 Mio. immerhin die Zuschauerzahl von 0,00 Mio.

1,22 Mio. Fans waren dann ab 18.30 Uhr beim Spitzenspiel zwischen RB Leipzig und Borussia Dortmund dabei. RB Leipzig hat erst einmal in der Bundesliga vor noch mehr Zuschauern gespielt: Am 10. Spieltag der laufenden Saison bei der Partie in München. Auch am Sonntag gab es zweimal Top-Quoten: 900.000 Menschen interessierten sich um 15.30 Uhr für den 1. FC Köln und den VfB Stuttgart, 1,12 Mio. ab 18 Uhr für den SC Freiburg und Bayern München.

Anzeige

In der von MEEDIA aus allen Sky-Zahlen errechneten Zuschauer-Tabelle – mehr zur Methodik siehe unten – überholt RB Leipzig auf Platz 8 Werder Bremen. Davor bleibt alles beim Alten: Bayern München führt vor Dortmund, Schalke und Hertha. Weiter hinten verbessern sich Freiburg und Mainz um jeweils zwei Ränge, Mainz verlässt damit den Letzten Platz. Neuer Letzter ist damit Bayer Leverkusen, knapp davor findet sich der FC Augsburg.

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen Saison 2017/18
Platz Vorwoche Verein Spiele* Mio.
1 1 Bayern München 22 1,07
2 2 Borussia Dortmund 21 0,87
3 3 Schalke 04 23 0,65
4 4 Hertha BSC 22 0,63
5 5 Hamburger SV 20 0,61
6 6 1. FC Köln 20 0,61
7 7 Borussia Mönchengladbach 22 0,58
8 9 RB Leipzig 22 0,55
9 8 Werder Bremen 22 0,52
10 10 VfB Stuttgart 21 0,42
11 11 TSG Hoffenheim 23 0,38
12 12 Hannover 96 23 0,37
13 13 VfL Wolfsburg 23 0,35
14 16 SC Freiburg 22 0,33
15 14 Eintracht Frankfurt 21 0,33
16 18 Mainz 05 21 0,30
17 15 FC Augsburg 23 0,29
18 17 Bayer Leverkusen 21 0,27
Stand: 25. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen / *: Spiele, die bei Sky live übertragen wurden
Rohdaten-Quelle: AGF/GfK – Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Zur Methodik: Für unsere Zuschauertabelle werten wir sämtliche Einzelspiel-Quoten, sowie die der Konferenz. Die Konferenz-Zuschauer werden in dem Verhältnis unter den zu der Anstoßzeit spielenden Clubs aufgeteilt, in dem sie sich schon die Zuschauer der Einzeloptionen aufgeteilt haben. So werden für unsere Tabelle aus 310.000 Hamburg-Mainz-Zuschauern 830.000, aus 10.000 Wolfsburg-Leverkusen-Sehern hingegen nur 20.000.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia