Partner von:
Anzeige

ProSiebens “The Orville” startet ordentlich, aber unspektakulär, RTL IIs “Traut euch!” startet solide

the-orville.jpg
ProSieben-Serie "The Orville"

Die neue ProSieben-Serie "The Orville" ist mit 1,22 Mio. 14- bis 49-Jährigen und einem Marktanteil von 11,5% ordentlich, aber wenig sensationell angelaufen. Das Experiment, mit "Sword Art Online" eine Anime-Serie bei ProSieben zu zeigen, ging mit 6,4% und 5,7% hingegen vorerst schief. Bei RTL II erzielte die Premiere von "Traut euch!" unterdessen solide 5,6%. Populärste TV-Programme des Tages waren insgesamt die ARD-Serien "In aller Freundschaft" und "Um Himmels Willen".

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. “The Orville” startet wenig sensationell, “Sword Art Online” miserabel

1,22 Mio. 14- bis 49-Jährige schalteten also die Premiere der neuen ProSieben-Serie “The Orville” ein, der Marktanteil von 11,5% liegt über dem aktuellen 12-Monats-Sender-Durchschnitt von 9,4%. Sensationell ist dieser Premieren-Wert aber nicht gerade, sollte der Neugiereffekt nachlassen, könnte es für die Serie schnell in Richtung Mittelmaß gehen. Dass dieser Neugiereffekt schon am Dienstag etwas nachgelassen hat, zeigt der Verlauf innerhalb der zwei Stunden: Zu Beginn sahen noch rund 1,30 Mio. 14- bis 49-Jährige zu, in der zweiten Stunde dann etwa 150.000 weniger. “The Orville” war mit seinen 11,5% schon das erfolgreichste ProSieben-Programm der gesamten Zeit von 18 Uhr bis 2 Uhr nachts. Die Idee, nach 23 Uhr mit “Sword Art Online” eine Anime-Serie zu zeigen, ging vorerst nicht auf: 340.000 und 240.000 14- bis 49-Jährige reichte bei den beiden ersten Episoden nur für miserable 6,4% und 5,7%.

2. “Sankt Maik” besiegt “The Orville”, “Beck is back!” legt zu, Sat.1 schwächelt mit “Einstein”

Den Prime-Time-Sieg verpasste die neue ProSieben-Serie “The Orville” um rund 200.000 14- bis 49-Jährige. Stattdessen vorn: RTLs “Sankt Maik” mit 1,41 Mio. jungen Zuschauern und 12,8%. Im Vergleich zur Vorwoche (1,51 Mio. / 13,6%) ging es damit wieder ein Stück nach unten. Einen Schritt nach oben machte hingegen danach “Beck is back!”: 1,20 Mio. 14- bis 49-Jährige und 11,9% sind zwar nicht überragend, sondern eher RTL-Mittelmaß, doch immerhin sind sie für den 21.15-Uhr-Sendeplatz ein neues “Beck is back!”-Hoch. Sat.1 erreichte mit zweimal “Einstein” unterdessen nur 8,3% und 8,2%, die zweistelligen Marktanteile, die es 2017 noch gab, rücken in immer weitere Ferne.

3. ARD siegt mit Serien und Diesel-“Brennpunkt”

Anzeige

Die insgesamt populärsten TV-Programme des Tages hießen am Dienstag “In aller Freundschaft”, “Um Himmels Willen” und “Brennpunkt”. 5,59 Mio. (18,0%) sahen ab 21.20 Uhr “In aller Freundschaft”, 5,52 Mio. (16,5%) davor “Um Himmels Willen”. Das Interesse am Gerichtsurteil zu potenziellen Diesel-Fahrverboten interessierte um 20.15 Uhr 5,25 Mio. (15,7%). Das ZDF schaffte mit den “Rosenheim-Cops” ebenfalls den Sprung über die 5-Mio.-Marke: 5,03 Mio. entsprachen um 19.35 Uhr 15,8%. In der Prime Time ging es für den Sender aber bergab: Nur 2,02 Mio. interessierten sich für “Superbauten der Geschichte: Der Reichstag” – ein sehr schwacher Marktanteil von 6,0%.

4. RTL-II-Neustart “Traut euch!” holt 5,6%

Bei den Sendern der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich um 20.15 Uhr die Vox-Reihe “Ewige Helden” durch: 790.000 14- bis 49-Jährige entsprachen 7,8%. Bei RTL II startete parallel dazu die neue Sendung “Traut euch! In 12 Stunden zum Altar” und erreichte zum Auftakt 590.000 junge Menschen, sowie solide 5,6%. Unter 5% landete hingegen kabel eins: 480.000 14- bis 49-Jährige interessierten sich für “Achtung Abzocke!” – blasse 4,6%.

5. Super RTL punktet mit “Tatsächlich… Liebe”, zdf_neo mit “Friesland”, 2sat mit “Das Kindermädchen”

Klar über seinem Normalniveau landete um 20.15 Uhr Super RTL: 330.000 14- bis 49-Jährige sahen “Tatsächlich… Liebe” – ein toller Marktanteil von 3,4%. Im Gesamtpublikum glänzte wieder einmal ein Krimi auf zdf_neo: 1,92 Mio. sahen dort ab 20.15 Uhr “Friesland” – starke 5,8%. Noch besser lief es für 3sat, wo der sechs Jahre alte Film “Das Kindermädchen” mit Jan Josef Liefers sogar 1,97 Mio. (5,9%) anlockte. Ebenfalls siebenstellig in der Prime Time: das NDR Fernsehen mit “Visite” (1,43 Mio. / 4,3%), sowie später “NDR-aktuell” (1,02 Mio. / 3,4%) und einem “Tatort” (1,12 Mio. / 5,4%), das SWR Fernsehen mit “Hannes und der Bürgermeister” (1,03 Mio. / 4,0%), das WDR Fernsehen mit “Abenteuer Erde” (1,10 Mio. / 3,3%), das BR Fernsehen mit einem “Tatort” (1,11 Mio. / 3,3%), sowie bei zdf_neo nach “Friesland” noch “Professor T.” (1,10 Mio. / 4,2%).

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia