Partner von:
Anzeige

ZDF siegt mit “Südstadt”, “Der Blaue Planet” trotz leichter Verluste stark, “Young Sheldon” auf neuem Tief

Suedstadt.jpg
ZDF-Film "Südstadt" mit Bettina Lamprecht, Anke Engelke und Matthias Matschke (v.l.n.r.)

Das glänzend besetzte ZDF-Drama "Südstadt" war am Montag der TV-Hit des Tages: 5,35 Mio. Menschen sahen es ab 20.15 Uhr - ein guter Marktanteil von 15,8%. Das Erste erreichte mit seiner Doku-Reihe "Der Blaue Planet" 4,68 Mio. und 13,5%, RTL landete mit "Wer wird Millionär?" bei 4,47 Mio. und 12,9%. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann "GZSZ"" vor den ProSieben-Serien "Young Sheldon" und "The Big Bang Theory", die aber beide etwas schlechter liefen als zuletzt.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. ZDF siegt mit “Südstadt”, “Der Blaue Planet” weiter erfolgreich

5,35 Mio. Menschen sahen also das ZDF-Drama “Südstadt” mit Anke Engelke, Matthias Matschke, Andrea Sawatzki, Dominic Raacke und anderen. Der Marktanteil lag bei 15,8%. Für den Montagabend zwar unterdurchschnittliche Zahlen, doch über dem ZDF-Soll liegen sie allemal. Direkt dahinter folgt in den Montags-Charts die 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten mit 5,16 Mio. Sehern und ebenfalls 15,8%. “Der Blaue Planet” konnte seine 5,04 Mio. Zuschauern von der Staffel-Premiere zwar nicht ganz halten, landete mit 4,68 Mio. Sehern und 13,5% aber dennoch klar im grünen Bereich. Im jungen Publikum legte die grandiose Reihe sogar noch leicht zu – von 1,09 Mio. und 9,8% auf 1,12 Mio. und 10,0%.

2. “Big Bang Theory” und “Young Sheldon” fallen auf Tiefs

Bei den 14- bis 49-Jährigen landete “Südstadt” mit 780.000 und 7,0% auf Rang 17, “Der Blaue Planet” mit 1,12 Mio. und 10,0% auf Platz 10. Den Tagessieg holte sich RTLs “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” mit 1,88 Mio. und 19,3% vor “Young Sheldon” und “The Big Bang Theory”. Die beiden ProSieben-Serien liefen dabei aber etwas schlechter als bisher. So sahen beide 1,73 Mio. junge Menschen, “TBBT” kam damit um 20.15 Uhr auf 15,6%, “Young Sheldon” auf 15,1%. Der bisherige Tiefstwert von “Young Sheldon” lag bei 16,3%.

3. RTL mit “Wer wird Millionär?” und “Undercover Boss” blass, Sat.1-Serien unter 8%

Anzeige

Nicht mit den ProSieben-Serien mithalten konnte um 20.15 Uhr im jungen Publikum wieder “Wer wird Millionär?”. 1,34 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen hier allenfalls mittelmäßigen 11,9%. Der ehemalige Hit “Undercover Boss” war danach mit 1,24 Mio. und 12,4% auch nicht wesentlich erfolgreicher. Deutlich bessere 15,8% erzielte “Extra – Das RTL-Magazin” ab 22.15 Uhr mit 1,06 Mio. 14- bis 49-Jährigen. Sat.1 erreichte mit seinen Prime-Time-Serien “Lethal Weapon”, “Navy CIS: L.A.” und “Hawaii Five-O” drei Stunden lang blasse Marktanteile: 7,6% bis 7,9%. Erst “Scorpion” lief ab 23.10 Uhr mit 10,4% deutlich besser.

4. Vox erfolgreich mit “Goodbye Deutschland!”, kabel eins mit Filmen

Bei den Sendern der zweiten Privat-TV-Liga lief es am Montagabend für Vox und kabel eins gut. Bei Vox schalteten 890.000 14- bis 49-Jährige “Goodbye Deutschland!” ein – gute 8,4%. kabel eins erreichte mit der oft wiederholten “Liga der außergewöhnlichen Gentlemen” 650.000 junge Zuschauer und 6,4%, mit “John Rambo” danach 390.000 und sogar 7,2%. Ordentliche 5,8% erreichte RTL II mit den “Geissens”, etwas blasse 5,0% danach mit den “Reimanns”.

5. zdf_neo knackt mit “Barnaby” die 2-Mio.-Marke, NDR punktet mit “Schnee und Eis im Norden”

Überuas erfolgreich war am Montagabend wieder einmal die zdf_neo-Serie “Inspector Barnaby”: 2,12 Mio. sahen ab 20.15 Uhr zu, immer noch 1,76 Mio. ab 21.55 Uhr. Die Marktanteile der beiden Folgen lagen damit bei grandiosen 6,3% und 8,2%. Am Vorabend erreichte auch “Bares für Rares” beinahe die 2-Mio.-Marke: um 19.25 Uhr mit 1,94 Mio. und 6,4%. Siebenstellige Prime-Time-Zahlen erreichte auch noch das NDR Fernsehen: um 20.15 Uhr mit einem “NDR aktuell – Extra” zum Thema “Schnee und Eis im Norden”, das 1,39 Mio. (4,1%) sahen, um 20.25 Uhr mit “Markt” und 1,22 Mio. (3,5%), sowie um 21.10 Uhr mit den “Bewegungs-Docs” und 1,02 Mio. (3,2%).

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia