Partner von:
Anzeige

Bundesliga bei Sky: Rekordquoten für das Borussen-Duell zwischen Mönchengladbach und Dortmund

Moenchengladbach-Dortmund.jpg
Bundesliga-Spiel Borussia Mönchengladbach - Borussia Dortmund

Grandiose Zuschauerzahlen für das Bundesliga-Spiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund: 1,29 Mio. Fans sahen bei Sky am Sonntag ab 18 Uhr zu. Nie zuvor seit dem Start der Sky-Quotenmessung am 1. April 2011 sahen so viele Menschen ein Bundesligaspiel ohne Beteiligung des FC Bayern. Am Samstagnachmittag gab es mit 1,67 Mio. Fans ebenfalls eine Top-Quote.

Anzeige
Anzeige

Der 23. Spieltag findet nur zu sieben Neunteln bei Sky statt. Neben der Freitags-Partie zwischen Hertha BSC und Mainz 05 läuft auch das neue Montagsspiel zwischen Frankfurt und Leipzig exklusiv auf den Pay-TV-Plattformen von Eurosport. Dadurch gab es am Samstagnachmittag um 15.30 Uhr nur vier statt der gewohnten fünf Matches. Dennoch sahen 1,67 Mio. Fans im traditionellen Fernsehen zu, fast so viele wie beim Rekord vom 21. Spieltag (1,73 Mio.). Kneipen- und Sportbar-Besucher sind ebenso wie immer nicht mitgerechnet wie Sky-Go-Zuschauer. Die Zahlen der Eurosport-Plattformen werden gar nicht ausgewiesen, daher kommen diese Daten auch nicht in unsere Wertung.

910.000 der 1,67 Mio. Fans entschieden sich für die Konferenz, also rund 55%. Die restlichen 760.000 teilten sich wie folgt auf die vier Einzelpartien auf: Wolfsburg und der FC Bayern lockten 460.000 Zuschauer, Hamburg und Leverkusen 120.000, Köln und Hannover 100.000, Freiburg und Bremen 80.000. Ein richtiger Zuschauerflop war also nicht dabei. Den gab es auch bei den drei restlichen Partien des Sky-Spieltages nicht: 900.000 interessierten sich am Samstagabend ab 18.30 für Schalke 04 und die TSG Hoffenheim, 820.000 am Sonntagnachmittag für Augsburg und Stuttgart. Das Topspiel des Wochenendes war aus Quotensicht aber das Borussen-Duell zwischen Mönchengladbach und Dortmund – mit dem Rekordwert von 1,29 Mio. Zuschauern.

In der von MEEDIA aus allen Sky-Zahlen errechneten Bundesliga-Tabelle macht Borussia Mönchengladbach den größten Sprung, verbessert sich von Platz 7 auf 4. Ganz vorn bleiben Bayern München, Borussia Dortmund und Schalke 04. Jeweils zwei Ränge eingebüßt haben der 1. FC Köln (von 4 auf 6) und Hannover 96 (von 10 auf 12). Auf den Plätzen 15 bis 18 bleibt wiederum alles beim Alten: Freiburg, Augsburg, Mainz und Leverkusen sind die unpopulärsten Teams unter den Sky-Zuschauern.

Anzeige

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen Saison 2017/18
Platz Vorwoche Verein Spiele* Mio.
1 1 Bayern München 20 1,05
2 2 Borussia Dortmund 20 0,86
3 3 Schalke 04 21 0,64
4 7 Borussia Mönchengladbach 21 0,60
5 5 Hertha BSC 20 0,59
6 4 1. FC Köln 18 0,58
7 6 Hamburger SV 18 0,57
8 9 RB Leipzig 20 0,50
9 8 Werder Bremen 21 0,49
10 11 TSG Hoffenheim 21 0,41
11 12 VfB Stuttgart 19 0,41
12 10 Hannover 96 21 0,39
13 14 VfL Wolfsburg 22 0,37
14 13 Eintracht Frankfurt 19 0,34
15 15 SC Freiburg 20 0,31
16 16 FC Augsburg 22 0,30
17 17 Mainz 05 20 0,27
18 18 Bayer Leverkusen 19 0,26
Stand: 23. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen / *: Spiele, die bei Sky live übertragen wurden
Rohdaten-Quelle: AGF/GfK – Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Zur Methodik: Für unsere Zuschauertabelle werten wir sämtliche Einzelspiel-Quoten, sowie die der Konferenz. Die Konferenz-Zuschauer werden in dem Verhältnis unter den zu der Anstoßzeit spielenden Clubs aufgeteilt, in dem sie sich schon die Zuschauer der Einzeloptionen aufgeteilt haben. So werden für unsere Tabelle aus 460.000 Wolfsburg-Bayern-Zuschauern 1,01 Mio., aus 80.000 Freiburg-Bremen-Sehern hingegen nur 190.000.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia