Partner von:
Anzeige

Fast 7 Mio. sehen Ronaldo und Neymar im ZDF, ARD-Film “Aufbruch ins Ungewisse” enttäuscht mit 9,5%

Aufbruch-ins-Ungewisse-Quoten.jpg
ARD-Drama "Aufbruch ins Ungewisse"

Starke Zahlen auch ohne deutsche Beteiligung: Das Champions-League-Achtelfinale zwischen Real Madrid und Paris St. Germain hat 6,78 Mio. Fans zum ZDF gelockt - mehr als bei den beiden RB-Leipzig-Übertragungen im November und Dezember. Der ARD-Film "Aufbruch ins Ungewisse" hingegen enttäuschte mit nur 3,08 Mio. Sehern und 9,5%, verlor sogar gegen zdf_neo, wo "Ein starkes Team" grandiose Rekordzahlen von 3,16 Mio. und 9,8% erzielte.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. Starke Champions League beschert dem ZDF den Sieg bei Jung und Alt

6,78 Mio. Fußball-Fans entschieden sich also für das Duell zwischen Cristiano Ronaldo und Neymar im ZDF, der Marktanteil lag bei 22,2%. Damit landete das Match in etwa auf dem zweier Vorrunden-Spiele von Borussia Dortmund und Bayern München und vor den beiden RB-Leipzig-Übertragungen des ZDF. Deutlich mehr Zuschauer gab es nur für zwei weitere Matches von Bayern München im September und Oktober: 8.27 Mio. und 7,38 Mio. Die Champions League funktioniert also im deutschen Free-TV auch dann, wenn keine deutschen Teams am Start sind – zumindest dann, wenn genügend Weltstars mitspielen, was bei Real Madrid und Paris St. Germain ja definitiv der Fall ist. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann die Partie ebenfalls den Tag: mit eindrucksvollen Zahlen von 2,12 Mio. und 20,6%.

2. ARD-Film “Aufbruch ins Ungewisse” enttäuscht mit blassen Zahlen

Keine Chance auf die vorderen Plätze hatte am Mittwoch das ARD-Drama “Aufbruch ins Ungewisse”: 3,08 Mio. sahen ab 20.15 Uhr zu – unbefriedigende 9,5%. Etwas besser lief es später für den GroKo-Talk bei “Maischeberger” mit 2,04 Mio. Sehern und immerhin 10,4%. Die “Aufbruch ins Ungewisse” allerdings verlor mit ihren 3,08 Mio. nicht nur gegen den Fußball, sondern auch gegen den “Bachelor” von RTL (3,33 Mio.) und “Ein starkes Team” bei zdf_neo (3,16 Mio.).

3. zdf_neo triumphiert mit neuem Zuschauerrekord für “Ein starkes Team”

Anzeige

Die 3,16 Mio. für die acht Jahre alte Wiederholung aus der Krimireihe “Ein starkes Team” sind für zdf_neo ein erneuter erstaunlicher Erfolg. Nie zuvor sahen so viele Menschen eine zdf_neo-Sendung. Erst im März 2017 hatte “Ein starkes Team” dort zum ersten Mal die 2-Mio.-Marke durchbrochen – nicht einmal ein Jahr später nun schon erstmals die 3-Mio.-Marke. Der Marktanteil lag bei unglaublichen 9,8%, geschlagen geben musste sich zdf_neo um 20.15 Uhr nur dem ZDF und knapp RTL. Der zdf_neo-Tagesmarktanteil lag bei 4,7%, der Sender ist an vielen Tagen längst in einer Liga mit ProSieben, Vox & Co. angekommen.

4. “Bachelor” mit extrem stabilen Zuschauerzahlen, ProSieben und Sat.1 scheitern mit Filmen

Trotz der knappen Niederlage gegen die Champions League kann auch RTL mit seinen Prime-Time-Zahlen zufrieden sein: 2,03 Mio. 14- bis 49-Jährige entschieden sich für den “Bachelor”, der damit zum vierten Mal in Folge zwischen 2,02 Mio. und 2,06 Mio. Menschen anlockt. Der Marktanteil lag diesmal bei 19,2%. ProSieben und Sat.1 erreichten mit Filmen hingegen jeweils nur etwa ein Drittel der “Bachelor”-Zahlen: ProSieben kam mit seinem “Zoo”-Ersatz “Disturbia” auf 670.000 junge Zuschauer und 6,4%, Sat.1 mit “Valentinstag” auf 690.000 und 6,8%.

5. Vox-Serie “Gone” kracht nach unten, auch RTL II und kabel eins unter 5%

Für die drei Sender der zweiten Privat-TV-Liga lief es am Mittwochabend nicht wirklich gut. Besonders Vox wird nicht zufrieden sein: Die Serie “Gone” fiel um 20.15 Uhr mit 510.000 14- bis 49-Jährigen auf das neue Tief von 4,8%. “Rizzoli & Isles” erreichte im Anschluss ebenfalls 4,8%. Bei RTL II kamen “Babys!” und “Die Babystation” nicht über 4,2% und 4,0% hinaus, kabel eins erzielte mit “Next” und 430.000 14- bis 49-Jährigen ebenfalls nur 4,0%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. “Der ARD-Film “Aufbruch ins Ungewisse” hingegen enttäuschte mit nur 3,08 Mio. Sehern …”

    Da haben sich scheinbar sogar ein paar Grünen-Wähler verweigert, wenn man die 4,15 Mio. Zweitstimmen für die Grünen bei der letzten Bundestagswahl dagegen rechnet.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia