Partner von:
Anzeige

Bundesliga: Bayern und Schalke holen die Top-Quote des Spieltags, für Hannover-Freiburg interessiert sich kaum jemand

Bayern-Muenchen-Schalke-04.jpg
Bundesliga-Spiel Bayern München - Schalke 04

Starke Zuschauerzahlen für das Bundesliga-Topspiel zwischen Bayern München und Schalke 04: 1,42 Mio. Fans sahen es am Samstagabend bei Sky - nur das Match zwischen Dortmund Bayern am 11. Spieltag war noch populärer. In der Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen springt Schalke von 5 auf 3, ganz hinten bleibt Bayer Leverkusen.

Anzeige

Keinen neuen Rekord stellte Sky diesmal am Samstagnachmittag auf: Nachdem die bisherige Bestleistung an den beiden vorigen Spieltagen gleich zweimal nacheinander gesteigert wurde – auf 1,70 Mio. und 1,73 Mio. Seher – waren diesmal nur 1,22 Mio. Fans dabei. Ein Grund für die vergleichsweise blasse Zahl war sicher auch der Start der Olympischen Spiele, bei denen am Samstagnachmittag deutscher Zeit Andreas Wellinger das Skispringen gewann.

750.000 der 1,22 Mio. Zuschauer entschieden sich für die Konferenz, also die deutliche Mehrheit. Weitere 300.000 schalteten das Match zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV ein. Die restlichen vier Spiele waren dementsprechend nicht sonderlich beliebt: 80.000 sahen Frankfurt-Köln, 40.000 Leverkusen-Hertha, 30.000 Hoffenheim-Mainz und nur 10.000 Hannover-Freiburg.

Richtig gut lief es für Sky dann um 18.30 Uhr: 1,42 Mio. Fans schalteten die Partie zwischen Bayern München und Schalke 04 ein, nur das Match zwischen Borussia Dortmund und den Bayern am 11. Spieltag war in der bisherigen Saison noch populärer – mit damals sogar 1,78 Mio. Sehern.

Am Sonntag schließlich sahen 710.000 den Stuttgarter Sieg gegen Mönchengladbach und 850.000 den Bremer Erfolg gegen Wolfsburg.

Anzeige

In der von MEEDIA aus allen Sky-Zahlen errechneten Bundesliga-Tabelle führen Bayern München und Borussia Dortmund weiterhin souverän, dahinter hat Schalke 04 nun den dritten Platz zurück erobert und dabei Köln und Hertha überholt. Einen Platz gut gemacht haben zudem Bremen, Wolfsburg und Augsburg, das von den schwachen Mainzer Zahlen profitierte. Letzter bleibt Bayer Leverkusen:

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen Saison 2017/18
Platz Vorwoche Verein Spiele* Mio.
1 1 Bayern München 1,05
2 2 Borussia Dortmund 0,83
3 5 Schalke 04 0,63
4 4 1. FC Köln 0,60
5 3 Hertha BSC 0,59
6 6 Hamburger SV 0,59
7 7 Borussia Mönchengladbach 0,57
8 9 Werder Bremen 0,50
9 8 RB Leipzig 0,50
10 10 Hannover 96 0,40
11 11 TSG Hoffenheim 0,38
12 12 VfB Stuttgart 0,38
13 13 Eintracht Frankfurt 0,34
14 15 VfL Wolfsburg 0,34
15 14 SC Freiburg 0,31
16 17 FC Augsburg 0,28
17 16 Mainz 05 0,27
18 18 Bayer Leverkusen 0,26
Stand: 22. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen / *: Spiele, die bei Sky live übertragen wurden
Rohdaten-Quelle: AGF/GfK – Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Zur Methodik: Für unsere Zuschauertabelle werten wir sämtliche Einzelspiel-Quoten, sowie die der Konferenz. Die Konferenz-Zuschauer werden in dem Verhältnis unter den zu der Anstoßzeit spielenden Clubs aufgeteilt, in dem sie sich schon die Zuschauer der Einzeloptionen aufgeteilt haben. So werden für unsere Tabelle aus 300.000 Dortmund-HSV-Zuschauern 790.000, aus 10.000 Hannover-Freiburg-Sehern hingegen nur 30.000.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia