Partner von:
Anzeige

“Sex and the City”-Star Kim Cattrall kündigt Sarah Jessica Parker via Instagram die Freundschaft

Sex-and-the-City.jpg

Über ein Jahrzehnt mussten sie in "Sex and the City" ziemlich beste Fernseh-Freundinnen mimen: Sarah Jessica Parker als die quirlige Großstadt-Kolumnistin Carrie und Kim Cattrall als Männer verschlingende Nymphomanin Samantha. Spätestens seit dem Wochenende ist es nun vorbei mit dem schönen Schein. Nach dem Tod ihres Bruders stellt Kim Cattrall auf Instagram klar: Sarah Jessica Parker war nie eine Freundin. Tatsächlich sieht sie Parker als große Heuchlerin, die von ihrer Trauer profitieren wolle.

Anzeige
Anzeige

Über sechs Staffeln hielt die Kultserie “Sex and the City” um die vier besten Freundinnen im New Yorker Großstadtdschungel die Zuschauer seit 1998 in Atem – zwei Filme gab es als Bonus 2008 und 2010 oben drauf.

Hauptfigur Sarah Jessica Parker verkörperte für Millionen Frauen das Ideal der quirligen Kolumnistin Carrie Bradshaw, die sich drolligerweise mit einer Kolumne pro Woche ihr glamouröses Großstadt-Leben an der Upper East Side erschreiben konnte – immer neue Manolo Blahniks inklusive.

Kultserie “Sex and the City”: Ein letzter Kinofilm fällt aus

Nicht weniger im Zentrum der Aufmerksamkeit stand Nymphomanin Samantha Jones, gespielt von Kim Cattrall, die buchstäblich Folge für Folge für den Sex in “Sex and the City” sorgte. Den beiden Freundinnen Charlotte (Kristin Davis) und Miranda (Cynthia Nixon) blieb zumeist nicht mehr als Nebenrollen.

Was fehlte, war der krönende Abschluss der Saga. Über Jahre kursierten Gerüchte, die mal in die eine, dann die andere Richtung gingen. Im vergangenen Herbst folgte für Fans – aber auch für drei der vier Darstellerinnen – die traurige Gewissheit: Das krönende Finale sollte nicht sein.

Kim Cattrall will nicht Sündenbock sein

Spätestens seitdem herrscht, mehr oder minder notdürftig verhüllt, Zickenkrieg. Zum Sündenbock wurde schnell Cattrall abgestempelt, die überzogene Gagen-Forderungen  gestellt habe. Via Twitter stellte die 61-Jährige klar, dass sie schlicht keine Lust auf eine weitere Fortsetzung gehabt hatte.

Anzeige

Der eigentliche Grund dafür wurde am Wochenende bekannt. Trauriger Anlass dafür: Der Tod von Cattralls Bruder, zu dem auch Parker kondolierte.

Kim Cattralls Instagram-Abrechnung mit Sarah Jessica Parker

Doch mit der Trauerbekundung ihrer langjährigen Schauspielkollegin konnte Cattrall wenig anfangen, wie die Samantha-Darstellerin auf Instagram in einem Post klarstellte, der ein Jahrzehnt der Leinwand-Freundschaft als hochgradig belastetes Arbeitsverhältnis enttarnte.

“Ich brauche nicht Deine Liebe oder Unterstützung in dieser tragischen Zeit, @SahraJessicaParker”, postete Cattrall auf Instagram. Und fügte dann in der weiteren Beschreibung die Gründe dafür an: “Die wiederholten Kontaktversuche sind eine schmerzhafte Erinnerung, wie grausam Du damals und heute bist”, schrieb Cattrall.

“Du bist nicht meine Familie. Du bist nicht meine Freundin”

Und weiter: “Lass mich eines SEHR klarstellen: Du bist nicht meine Familie. Du bist nicht meine Freundin. Ich sage Dir daher ein letztes Mal, dass Du damit aufhören sollst, meine Tragödie dafür zu benutzen, um Dein ‘Nettes Mädchen’-Image wiederherzustellen”, schrieb Cattrall und fügte einen Link zu einem Artikel in New York Post bei, der das problematische Arbeitsverhältnis seit der ersten Staffel beschreibt.

Nichts war’s also mit der wunderbaren Freundschaft der “Sex and the City”-Stilikonen: Die vermeintlich besten Freundinnen Carrie und Samantha sind als Sarah Jessica Parker und Kim Cattrall im wirklich Leben tatsächlich ziemlich beste Feindinnen.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia