Partner von:
buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Nackte Tatsachen: Aus diesem Grund standen die Radio-Regenbogen-Moderatoren im Adamskostüm im Studio

Schamlos: Die Moderatoren von Radio Regenbogen stellten sich nackt ins Studio
Schamlos: Die Moderatoren von Radio Regenbogen stellten sich nackt ins Studio

Wer beim Radio arbeitet, braucht sich über sein Erscheinungsbild in der Regel keine Gedanken zu machen – man wird ja nicht gesehen. Spätestens seit dem Internet und der Einrichtung von Webcams ist das anders. Die jedoch haben die Moderatoren des Mannheimer Senders Radio Regenbogen nicht davon abgehalten, sich gleich splitterfasernackt ins Studio zu stellen – eine Aktion mit einem ernsten Hintergrund.

Anzeige
Anzeige

Hörer der Regenbogen-Welle dürften den Unterschied am vergangenen Freitag wohl kaum bemerkt haben – auch wenn er gewaltig war. Denn die beiden Moderatoren der Morning-Show (die Prime Time im Radio) verhielten sich offenherziger als sonst: sie moderierten nackt. Der Hintergrund: Es war “Working Naked Day”.

Die außergewöhnliche Aktion wurde vor zwei Jahren von der Amerikanerin Lisa Kanarek ins Leben gerufen und soll das Miteinander im Job-Alltag verbessern.

Anzeige

“Kein Gemauschel, kein ‘Hinten-Rum’, sondern offen und ehrlich im Umgang mit den Kollegen – wenn die Hüllen fallen, gibt es keine Barrieren mehr“, erklärt der Sender die PR-Aktion.

Die Moderatoren Otti und Tobias Gebhard kamen anlässlich des Nacked Days bereits zum zweiten Mal im Adamskostüm ins Studio. Im vergangenen Jahr erreichen sie mit dem dazugehörigen Facebook-Video eigenen Angaben zufolge mehr als 150.000 Aufrufe. In diesem Jahr war die Anziehungskraft (bislang) noch nicht so groß. Das Promo-Video wurde über das Wochenende rund 12.000 Mal angesehen.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Meedia

Meedia