Partner von:
Anzeige

“Die kleine Hexe” katapultiert sich auf Platz 1 der deutschen Kinocharts, “Jumanji” zurück an der US-Spitze

Die-kleine-Hexe.jpg
Karoline Herfurth als "Die kleine Hexe"

Starker Start für die Otfried-Preußler-Verfilmung "Die kleine Hexe": 260.000 Leute sahen den neuen Film in den deutschen Kinos von Donnerstag bis Sonntag - so viele wie keinen anderen Neustart im bisherigen Kinojahr 2018. Platz 2 geht ebenfalls an einen Neuling: Den dritten "Maze Runner"-Film sahen 185.000 Leute. In den USA sprang an einem gewohnt schwachen Super-Bowl-Wochenende "Jumanji" zurück an die Spitze, weltweit führt "Maze Runner 3".

Anzeige

260.000 Leute haben “Die kleine Hexe” also am Wochenende in rund 640 Kinos gesehen. Damit setzte sich der Kinderfilm vorerst an die Spitze der Start-Ergebnisse des bisherigen Kinojahres. 185.000 Menschen schauten “Maze Runner – Die Auserwählten im Labyrinth”, nach Umsatz lag der Abschluss der “Maze Runner”-Reihe dank deutlich teurerer Kinotickets aber sogar vor der “kleinen Hexe”. Und: “Maze Runner 3” startete einen Tick besser als die beiden Vorgänger (175.700 und 158.300).

Die Nummer 1 der Vorwoche, Drama “Wunder” mit Julia Roberts und Owen Wilson, erreichte unterdessen ein extrem stabiles zweites Wochenende. Nach dem Premieren-Wert von 177.600 Besuchern gab es diesmal 170.000. Sechsstellige Zahlen erreichte zudem erneut “Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft”: 100.000 weitere Zuschauer sammelte der Film ein. Extrem stabil lief am Wochenende auch der Oscar-Anwärter “Three Billboards Outside Ebbing, Missouri” – mit 85.000 Besuchern nach 91.800 am ersten Wochenende.

Anzeige

In den USA, wo der super Bowl traditionell dafür sorgt, dass nur wenige ins Kino gehen, kehrte “Jumanji: Willkommen im Dschungel” zurück an die Spitze der Kinocharts. 11,0 Mio. US-Dollar reichten dafür, “Maze Runner 3” fiel nämlich auf 10,2 Mio. US-Dollar zurück. Einziger erwähnenswerter Neustart war der Horror-Mystery-Thriller “Winchester” mit Helen Mirren, der 9,3 Mio. US-Dollar umsetzte.

In den Welt-Charts führt “Maze Runner – Die Auserwählten im Labyrinth” mit 45,4 Mio. US-Dollar aus 81 Ländern und Territorien die Tabelle an, dahinter folgen “The Greatest Showman” mit 24,0 Mio., sowie “Jumanji” mit 23,6 Mio.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia