Partner von:
Anzeige

Erfolgreiche Staffel-Premiere für den “Undercover Boss”, “Young Sheldon” stabil stark, ZDF siegt mit “Spuren des Bösen”

Undercover-Boss.jpg
"Tropical Islands"-Chef Michiel Illy als "Undercover Boss"

Die neue "Undercover Boss"-Staffel ist bei RTL stark gestartet: 1,91 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen 18,8%. "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" erreichte danach 2,68 Mio. und 38,7%. In der Stunde zwischen 20.15 Uhr und 21.15 Uhr gewann hingegen ProSieben das Rennen: mit "The Big Bang Theory" und "Young Sheldon". Im Gesamtpublikum siegte die 20-Uhr-"Tagesschau", um 20.15 Uhr lag der ZDF-Krimi "Spuren des Bösen" vorn.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. “Undercover Boss” mit erfolgreichem Comeback, “Ich bin ein Star” leicht über Vorwoche

1,91 Mio. 14- bis 49-Jährige schauten um 21.15 Uhr also “Undercover Boss” auf RTL. Der Begriff “Tropical Islands” – in dem Freizeitpark spielte die Folge – war am Montag sogar laut Google Trends der meistgesuchte Begriff des Tages. Gute Werbung also für den Park. RTL wird ebenfalls zufrieden sein, der Marktanteil von 18,8% ist ein starkes Ergebnis. Vorher landete “Wer wird Millionär?” mit 1,69 Mio. schon bei guten 15,8%, ab 22.15 Uhr holte sich “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” dann mit 2,68 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 38,7% den Tagessieg. Im Vergleich zum vorigen Montag ging es leicht bergauf, im Vergleich zu den vorigen Staffeln aber erneut klar nach unten.

2. “Young Sheldon” und “Big Bang Theory” stabil stark und Marktführer in der Stunde von 20.15 Uhr bis 21.15 Uhr

Zwar dominierte RTL den Abend im jungen Publikum, doch in der Stunde ab 20.15 Uhr lag ProSieben vorn: “The Big Bang Theory” erreichte 1,99 Mio. 14- bis 49-Jährige und 18,9%, “Young Sheldon” danach 2,00 Mio. und 18,1%. Im Vergleich zur Vorwoche ging es für “TBBT” damit leicht nach unten – von 19,5% auf 18,9%, “Young Sheldon” hingegen erreichte den exakt gleichen Marktanteil und gewann sogar wieder 80.000 junge Zuschauer hinzu. Sat.1 erreichte mit “Navy CIS” und “Navy CIS: L.A.” trotz starker Programme bei ProSieben und RTL immerhin 9,1% und 8,8%.

3. “Spuren des Bösen” im Gesamtpublikum die Nummer 1 um 20.15 Uhr

Anzeige

Auch insgesamt war RTL erfolgreich: “Wer wird Millionär?” sahen 4,92 Mio. Menschen (14,9%), den “Undercover Boss” danach 4,05 Mio. (13,2%) und “Ich bin ein Star” 5,08 Mio. (25,9%). Tagessieger war aber die 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten, die 5,47 Mio. auf 17,4% hievten. Auch um 20.15 Uhr lag ein öffentlich-rechtlicher Sender vorn: ZDF-Krimireihe “Spuren des Bösen” erreichte 5,42 Mio. Menschen und 16,6%. “Wider den tierischen Ernst” verlor im Vergleich zum Vorjahr leicht: 3,84 Mio. (12,1%) sahen zu.

4. Vox stark mit “Goodbye Deutschland!”, kabel eins schwach mit “Lethal Weapon 3”

Zu den Gewinnern des Montagabends gehört auch Vox: 960.000 14- bis 49-Jährige sahen von 20.15 Uhr bis 22.10 Uhr “Goodbye Deutschland!”, der Marktanteil lag bei 9,2%. Nichtmal die Hälfte dieser Zahlen erreichte hingegen kabel eins: 430.000 junge Menschen entschieden sich hier für “Lethal Weapon 3” – unbefriedigende 4,3%. Dazwischen landete RTL II mit den “Geissens”: 640.000 14- bis 49-Jährige entsprachen immerhin 6,2%.

5. zdf_neo punktet wie immer mit “Inspector Barnaby”

Zu den Montags-Hits gehörte auch wieder die zdf_neo-Krimireihe “Inspector Barnaby”: 1,69 Mio. und 1,36 Mio. sahen die beiden Folgen ab 20.15 Uhr – Marktanteile von 5,2% und 6,0%. Über die Mio.-Marke sprang in der Prime Time auch noch das NDR Fernsehen: “Markt” sahen dort 1,04 Mio. (3,1%), “Die Ernährungs-Docs” 1,18 Mio. (3,6%).

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia