Partner von:
Anzeige

Kinocharts: “Wunder” wird auch in Deutschland zum Hit, “Maze Runner 3” stürmt auf Platz 1 der Welt-Charts

Wunder.jpg
Kinofilm "Wunder"

Das Drama "Wunder" mit Julia Roberts und Owen Wilson um einen Zehnjährigen mit entstelltem Gesicht scheint auch in Deutschland ein Erfolg zu werden. Am ersten Wochenende sahen den Film hierzulande bereits 175.000 Leute - Platz 1 in den deutschen Kinocharts. In den USA und der Welt führt hingegen der dritte "Maze Runner"-Film die Tabelle an - weltweit mit 86,1 Mio. US-Dollar Umsatz.

Anzeige

Vier Filme knackten am Wochenende in den deutschen Kinos die 100.000-Besucher-Marke. Neben dem Neuling “Wunder”, der mit 175.000 Zuschauern überzeugte, waren das “Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft” mit 120.000 Sehern, die Komödie “Hot Dog” mit Til Schweiger und Matthias Schweighöfer, die weitere 110.000 Leute sahen, sowie “Dieses bescheuerte Herz” mit 100.000 Zuschauern. Einen grandiosen Durchschnitt pro Kino erreichte der Oscar-Anwärter “Three Billboards outside Ebbing, Missouri”: In nur 126 Kinos gestartet, kam der Film auf stolze 90.000 Besucher, also über 700 pro Location.

In den USA, wo “Wunder” schon im vergangenen November anlief und seitdem grandiose 129,9 Mio. US-Dollar umsetzte, führt nun der Neustart “Maze Runner – Die Auserwählten in der Todeszone” die Charts an: Mit 23,5 Mio. US-Dollar lief er aber schwächer an als seine Vorgänger. Vorwochen-Nummer-1 “Jumanji: Willkommen im Dschungel” rutschte mit 16,4 Mio. US-Dollar auf Rang 2, dahinter folgt mit dem Western “Hostiles” (10,2 Mio. US-Dollar) ein weiterer Neuling.

Anzeige

Auch weltweit führt nun “Maze Runner 3” die Kinocharts an – und das noch etwas eindrucksvoller als in den USA: 86,1 Mio. US-Dollar kamen in 71 Ländern und Territorien zusammen, deutlich mehr als bei “Jumanji” (34,1 Mio. in 93 Territorien). Platz 3 geht hier an “The Greatest Showman” mit 19,6 Mio. US-Dollar auf 46 Regionen. Insgesamt hat “Jumanji” damit auch die 800-Mio.-Marke geknackt, liegt nun bei einem Umsatz von 822,1 Mio. US-Dollar.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia