Anzeige

IVW-Blitz-Analyse Zeitungen: Bild verliert weitere 10%, Handelsblatt überholt Welt, Zeit im Plus

Die großen Auflagen-Verlierer unter den überregionalen Tages- und Wochenzeitungen heißen wieder einmal Bild und Bild am Sonntag. Weitere 10% bzw., 8,7% der Abo- und Einzelverkaufs-Auflage büßte Springers Boulevard-Duo ein. Stabile Zahlen melden hingegen die Süddeutsche Zeitung, das Handelsblatt und Die Zeit – vor allem wegen massiver Gewinne bei den ePaper-Abos. Das Handelsblatt überholte sogar Die Welt.

Anzeige

Bild erreicht gemeinsam mit dem kleinen Ableger inzwischen nur noch 1,46 Mio. Käufer per Abo oder Einzelhandel, im Vergleich zum Vorjahresquartal gingen weitere 162.576 abhanden – ein Minus von 10,0%. Mehr als 5% verloren in den beiden wichtigsten Auflagenkategorien laut IVW zudem die Frankfurter Allgemeine und Die Welt, 8,2% das kleine Neue Deutschland.
Nahezu stabil sehen hingegen die Zahlen der Süddeutschen Zeitung und des Handelsblattes aus: Beide Titel liegen mit einem Minus von 0,6% bzw. 0,4% nur leicht unter dem Vorjahr. Der Grund in beiden Fällen: ein dickes Plus bei den ePaper-Abos. Das Handelsblatt überholte damit sogar erstmals Die Welt und liegt nun auf Platz 4.

Überregionale Tageszeitungen im 4. Quartal 2017 (nur Abo+EV)
Abo+EV 2017-IV vs. 2016-IV
Platz Titel 2017-IV absolut in %
1 Bild (+Fussball Bild) 1.460.048 -162.576 -10,0
2 Süddeutsche Zeitung 303.273 -1.786 -0,6
3 Frankfurter Allgemeine 203.154 -11.696 -5,4
4 Handelsblatt 88.325 -334 -0,4
5 Die Welt Gesamt (Die Welt + Welt Kompakt) 86.578 -5.087 -5,5
6 taz.die tageszeitung gesamt 43.475 -1.039 -2,3
7 Neues Deutschland Gesamt 23.411 -2.104 -8,2
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

Ebenfalls kräftig bei den ePaper-Abos zugelegt hat Die Zeit. Sie landete damit sogar 0,4% über der harten Auflage des Vorjahres – bei 418.019 Abonnenten und Einzelverkäufen. Klar verloren haben hingegen die drei Sonntagszeitungen: die Bild am Sonntag 8,7%, die Welt am Sonntag 4,7% und die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 4,6%. Bei den kleineren Titeln gibt es drei weitere Gewinner: die Junge Freiheit, der Freitag und Das Parlament.

Wochen- und Sonntagszeitungen im 4. Quartal 2017 (nur Abo+EV)
Abo+EV 2017-IV vs. 2016-IV
Platz Titel 2017-IV absolut in %
1 Bild am Sonntag 818.913 -78.045 -8,7
2 Die Zeit 418.019 1.723 0,4
3 Welt am Sonntag (+kompakt) 225.757 -11.178 -4,7
4 Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 213.333 -10.337 -4,6
5 Katholische SonntagsZeitung für Deutschland (gesamt) incl. Neue Bildpost 34.106 -2.270 -6,2
6 Junge Freiheit 23.716 633 2,7
7 der Freitag 20.496 1.231 6,4
8 Das Parlament 6.887 264 4,0
9 Jüdische Allgemeine Wochenzeitung für Politik, Kultur, Religion und Jüdisches Leben 4.217 -303 -6,7
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

MEEDIA gehört zur Handelsblatt Media Group.

Anzeige