Partner von:
Anzeige

Großer Erfolg für Anime “Your Name” in den deutschen Kinos, “Die letzten Jedi” jetzt in der weltweiten Alltime-Umsatz-Top-Ten

Your-Name.jpg

Nahezu sensationelle Zahlen für den japanischen Anime-Film "Your Name. - Gestern, heute und für immer": Obwohl er nur am Donnerstag und am Sonntag einmal pro Tag in rund 150 ausgewählten deutschen Kinos zu sehen war, sahen ihn 65.000 Menschen. Die Nummer 1 der deutschen Charts heißt aber weiter "Star Wars: Die letzten Jedi", weltweit erreichte er nach Umsatz nun die Alltime-Top-Ten.

Anzeige

Eigentlich sollte “Your Name” nur als Event in den deutschen Kinos zu sehen sein: Donnerstag und Sonntag, jeweils eine Vorstellung in rund 150 Locations. Nach dem großen Erfolg mit 65.000 Besuchern will Universum Anime den Film nun aber weiter an Kinos verleihen, zusätzliche Vorstellungen werden kommen. Nichtsdestotrotz führt “Your Name” auch bereits die Amazon-DVD und -Blu-ray-Charts an – dort erscheint der Film Mitte Mai. Der Erfolg kommt für deutsche Verhältnisse in seiner Stärke überraschend, doch in Japan war “Your Name” bereits 2016 ein gigantischer Erfolg. Weltweit ist der Film mit einem Umsatz von inzwischen 358 Mio. US-Dollar sogar der umsatzstärkste Anime-Film der Kinogeschichte.

Doch zurück nach Deutschland: Platz 1 der Wochenend-Kinocharts ging ein weiteres Mal an “Star Wars: Die letzten Jedi”. 200.000 zusätzliche Zuschauer verzeichnete das Sci-Fi-Epos von Donnerstag bis Sonntag, insgesamt nun mehr als 5,5 Mio. Zum Vergleich: Der bislang erfolgreichste Film der jüngsten 12 Monate, “Fack ju Göhte 3”, liegt bei 6,03 Mio.

Hinter “Star Wars” folgt in den Charts “Dieses bescheuerte Herz”, der mit weiteren 190.000 bis 195.000 Besuchern kurz vor Erreichen der 1,5-Mio.-Marke steht, sechsstellige Zahlen gab es zudem für den Neuling “The Commuter” mit Liam Neeson (185.000), “Jumanji: Willkommen im Dschungel” (165.000) und “Greatest Showman” (115.000).

Anzeige

In den USA führt weiter “Jumanji” mit 27,0 Mio. US-Dollar Umsatz, nun vor Steven Spielbergs Medien-Thriller “Die Verlegerin” mit Meryl Streep und Tom Hanks (18,6 Mio.), sowie dem Neuling “The Commuter” (13,5 Mio.).

Auch weltweit heißt die Nummer 1 “Jumanji”: 108,0 Mio. US-Dollar sammelte der Abenteuerfilm in 94 Ländern und Territorien ein, darunter 40 Mio. in China, wo er an diesem Wochenende anlief. Insgesamt liegt der weltweite “Jumanji”-Umsatz nun bei eindrucksvollen 666,2 Mio. US-Dollar. Rang 2 der aktuellen Charts geht noch an “Star Wars: Die letzten Jedi”: Mit 30,3 Mio. US-Dollar schraubte der sein Konto auf nun 1,265 Mrd. US-Dollar – das reicht für Platz 10 der Alltime-Umsatz-Charts. An Vorgänger “Das Erwachen der Macht” (2,068 Mrd.) wird der Film aber nicht mehr heran kommen.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia