Partner von:
buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Time-Cover von Edel Rodriguez: Illustration zeigt in Flammen aufgehenden Kopf von US-Präsident Donald Trump

Edel Rodriguez neuester Streich auf dem Cover der Time
Edel Rodriguez neuester Streich auf dem Cover der Time

Der Illustrator Edel Rodriguez hat es wieder getan: Auf dem Cover der aktuellen Ausgabe des US-Magazins Time geht Donald Trumps Kopf in Flammen auf. Der Titel befasst sich mit dem ersten Amtsjahr des US-Präsidenten. Schon in der Vergangenheit hat der Kubaner mit seinem unverkennbaren Stil bei Spiegel-Titeln für Aufsehen gesorgt.

Anzeige
Anzeige

Das Titelthema der neuen Ausgabe der Time beleuchtet das erste Amtsjahr von US-Präsident Donald Trump. Auf dem Cover steht in schlichten weißen Lettern auf schwarzem Grund der Titel „Year one”. Die darauf zu sehende Illustration kommt deutlich imposanter daher: Donald Trumps Ikone reißt den Mund auf, während seine Haare in Flammen aufgehen und den Schriftzug Time umzüngeln. Verantwortlich dafür ist der bekannte Illustrator Edel Rodriguez.

Gegenüber der Time sagte Rodriguez anlässlich der zum Jahrestag von Trumps Inauguration 2017 erscheinenden Ausgabe, dass sein Cover einerseits eine Referenz zu Michael Wolffs Buch „Fire and Fury” sein und andererseits auf das erste Jahr unter Trump verweisen soll. Die Flammen spielen auf das Enthüllungsbuch an. Der Titel des Buchs geht auf ein Statement von Donald Trump zurück, in dem er Nordkorea „fire and fury” ankündigte, sollte Machthaber Kim Jong-un den USA weiter drohen. Rodriguez erklärt weiter, dass er seit seinem ersten Trump-Cover stets dasselbe Orange für Trumps Gesicht verwende.

D. W. Pine, Kreativdirektor der Time, betont, dass Rodriguez in der Vergangenheit einen entscheidenden Einfluss auf die Bildsprache der Time hatte. Seine Illustrationen seien frech, grafisch reduziert und würden zur Diskussion anregen.

Schon in den vergangenen Tagen – nach der Veröffentlichung von Wolffs „Fire and Fury” – hatte der 46-Jährige ein alternatives Buchcover präsentiert, das sich in seiner unverwechselbaren Art und Weise präsentiert. In den sozialen Netzwerken hatte das tatsächliche Titelbild wegen der recht fad wirkenden Gestaltung für reichlich Kommentare gesorgt.

Anzeige

Edel Rodriguez hat schon in den vergangenen Jahren kontrovers diskutierte Trump-Cover gestaltet. Der Künstler zeichnete unter anderem das umstrittene Spiegel-Cover, bei dem Trump als Komet die Erde zu verschlingen droht, das kurz nach der Wahl Trumps erschien. Außerdem hat er bereits im Herbst 2016 das Cover des US-Magazins Time mit dem immer weiter zerfließenden Gesicht Trumps geliefert, das vor der US-Wahl erschien. Es sollte verdeutlichen, dass sich Trumps Chancen auf einen Wahlsieg wegen zahlreicher Skandale und Entgleisungen auflösen würden. Bekanntlich kam es anders.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia