Partner von:
Anzeige

US-TV profitiert vom Trump-Effekt: Quoten von Fox News, CNN und MSNBC erreichen Höchstwerte

US-Präsident Donald Trump liefert sich mit den Medien seit Wahlkampfzeiten erbitterte Fehden
US-Präsident Donald Trump liefert sich mit den Medien seit Wahlkampfzeiten erbitterte Fehden

Nicht nur die alten Print-Marken wie die New York Times und die Washington Post mit ihren kostenpflichtigen Digitalangeboten profitieren vom Trump-Effekt. Auch bei den Nachrichten-Sendern sorgt der Trump Bump für Rekord-Quoten. So vermeldet CNN für 2017 stolz den höchsten Zuschauerschnitt seit Sender-Start. Aber nicht nur die Kritik am Präsidenten treibt die Einschaltquoten. Erfolgreichster Nachrichtensender bleibt Fox News.

Anzeige
Anzeige

Keiner ätzt so oft gegen die Medien und legt sich mit ihnen an, wie Donald Trump. Das polarisiert, vergiftet möglicherweise die politische Debatte, treibt aber auch die Quoten nach oben. Im Kampf um das stärkste US-News-Netzwerk wurden nun die Zahlen zum vergangenen Jahr veröffentlicht, und die ausführliche Trump-Berichterstattung zieht. Nicht nur Befürworter, sondern auch Gegensprecher erreichen Höchstwerte.

Der Trump-Unterstützer Fox News steht im Ranking der meistgesehenen Nachrichtensender wie schon im Vorjahr mit Abstand ganz vorne. Der Murdoch-Sender kam laut Nielsen Ratings auf durchschnittlich 1,5 Millionen Zuschauer pro Tag.
An Position zwei liegt der Kabelsender MSNBC, der im Jahresschnitt 890.000 Zuseher überzeugen konnte. Am Abend erreicht MSNBC sogar 1,6 Millionen Zuschauer.

Auf dem dritten Platz steht CNN, der die höchsten Einschaltquoten im amerikanischen Markt seit Beginn der Messungen verzeichnete und dabei Rekordwerte in der Zielgruppe der 25- bis 54-Jährigen sammelte. Der Sender, den Trump am meisten hasst, stieg damit um vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr und hatte im Jahresschnitt 783.000 Zuschauer, zur Primetime eine Millionen.

Anzeige

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Meedia

Meedia