Partner von:
Anzeige

“Der kleine Lord” siegt erneut mit mehr als 6 Mio. Zuschauern, RTL II stark mit “Schöne Bescherung”

“Der kleine Lord” mit Ricky Schroder und Alec Guinness
"Der kleine Lord" mit Ricky Schroder und Alec Guinness

Der Weihnachts-Klassiker überhaupt hat wieder zugeschlagen: Sagenhafte 6,07 Mio. Menschen schalteten am Freitagabend "Der kleine Lord" im Ersten ein - grandiose 19,2%. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen gewann der 37 Jahre alte Film den Tag - mit 1,44 Mio. und 15,0%. Dahinter folgen im 20.15-Uhr-Ranking "Luke! Das Jahr und ich" und RTL-II-Film "Schöne Bescherung", der RTL und ProSieben besiegte.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. “Der kleine Lord” gewinnt den Tag im Gesamtpublikum und bei den 14- bis 49-Jährigen

6,07 Mio. Menschen entschieden sich am Abend also für den 37 Jahre alten Klassiker “Der kleine Lord”, der Marktanteil lag bei 19,2%. Damit wurden die Zahlen de Vorjahre eindrucksvoll bestätigt: Auch 2015 und 2016 sahen mehr als 6 Mio. zu, die Marktanteile lagen bei 20,0% und 18,5%. Der Rekord aus dem Jahr 1996 bleibt aber unerreicht: 8,34 Mio. Zuschauer und 27,3% gab es damals am 18. Dezember. Doch zurück in die Gegenwart: Auch in anderen Altersgruppen gewann “Der kleine Lord” den Tag: Bei den 14- bis 59-Jährigen mit 2,76 Mio. und 17,1%, bei den 14- bis 49-Jährigen mit 1,44 Mio. und 15,0%.

2. ZDF-Krimis lassen sich vom “kleinen Lord” nicht stören, “5 gegen Jauch” legt im Gesamtpublikum zu

Stärkster Konkurrent des ARD-Klassikers waren die ZDF-Krimis: 4,42 Mio. (14,0%) sahen um 20.15 Uhr “Der Kriminalist”, 4,51 Mio. (14,9%) danach die “SOKO Leipzig”. Beide Serien verloren damit kein Publikum an “Der kleine Lord”, erzielten ähnliche Marktanteile wie in den Vorwochen und gewannen im Vergleich dazu sogar Zuschauer hinzu. Die Nummer 1 der Privatsender hieß um 20.15 Uhr “5 gegen Jauch”: Mit 2,76 Mio. Sehern und 10,0% lief es zwar nicht so gut wie in den vergangenen Jahren mit Oliver Pocher als Moderator, aber immerhin einen Tick besser als bei der Frank-Buschmann-Premiere vor einer Woche, als nur 2,28 Mio. (8,8%) zusahen.

3. Sat.1 holt gute Zahlen mit “Luke! Das Jahr und ich”, “5 gegen Jauch” und “Wolverine” bleiben im jungen Publikum blass

Anzeige

Bei den 14- bis 49-Jährigen hieß das stärkste 20.15-Uhr-Programm hinter dem “kleinen Lord” “Luke! Das Jahr und ich”: Die Sat.1-Show erreichte immerhin 1,08 Mio. junge Zuschauer und einen guten Marktanteil von 11,6%. Damit landete sie auch vor RTL und ProSieben, wo “5 gegen Jauch” mit 870.000 14- bis 49-Jährigen bei 9,9% hängen blieb und “Wolverine: Weg des Kriegers” nicht über 790.000 und schwache 8,4% hinaus kam.

4. RTL II triumphiert mit “Schöne Bescherung”

Alle Jahre wieder läuft auch die Weihnachts-Komödie “Schöne Bescherung” mit Chevy Chase” im deutschen Fernsehen. Diesmal sahen sie 1,07 Mio. 14- bis 49-Jährige, was einem grandiosen Marktanteil von 11,2% entsprach. RTL II landete damit um 20.15 Uhr vor RTL und ProSieben. Vox blieb mit “Law & Order: SVU” um 20.15 Uhr und 21.10 Uhr hingegen bei erneut miesen 4,3% und 4,1% hängen, kabel eins mit “Navy CIS” und “Navy CIS: New Orleans” sogar bei desaströsen 2,4% und 3,0%.

5. Super RTL punktet mit “Die Weihnachtsgeschichte”, der Disney Channel mit “Die Schöne und das Biest”

Vor kabel eins schob sich im jungen Publikum am Abend noch Super RTL: Immerhin 330.000 14- bis 49-Jährige schalteten “Die Weihnachtsgeschichte” um 20.15 Uhr ein – stolze 3,5%. Ähnliche Zahlen gab es im Disney Channel: 320.000 14- bis 49-Jährige sahen dort “Die Schöne und das Biest” in der 90er-Jahre-Animations-Fassung – 3,4%. Bei den Kindern gewann übrigens keiner der beiden Filme den Tag oder die Prime Time, sondern ebenfalls “Der kleine Lord”. Im Gesamtpublikum knackte diesmal nur ein kleiner Sender um 20.15 Uhr die Mio.-Marke: das BR Fernsehen mit “Hubert und Staller”: 1,01 Mio. (3,2%) sahen zu.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia