Partner von:
Anzeige

Englische Woche beschert Sky zweimal ein Bundesliga-Millionen-Publikum, Bayern-Köln war das Topspiel

Bundesliga-Bayern-Muenchen.jpg
Bundesliga-Spiel Bayern München - 1. FC Köln

Der vorletzte Bundesliga-Spieltag vor Weihnachten hat dem Pay-TV-Anbieter Sky erneut tolle Zuschauerzahlen beschert. 1,32 Mio. sahen am Dienstag zu, 1,36 Mio. am Mittwoch. Die beiden Spiele mit den besten Einzeloptions-Zahlen waren dabei ganz eindeutig die von Borussia Dortmund und Bayern München. Die beiden Clubs bleiben auch in der Zuschauer-Tabelle das Maß der Dinge.

Anzeige

Der 16. Spieltag war der erst zweite dieser Saison, an dem Sky alle Spiele live übertragen durfte. Der Grund: dienstags und mittwochs hat Eurosport ganz einfach keine Rechte. So zeigte Sky also am Dienstag vier und am Mittwoch fünf Partien live.

Los ging es am Dienstag um 18.30 Uhr mit 500.000 Fans für das Spiel Wolfsburg vs. Leipzig. Eine ordentliche Zahl. Auf 1,32 Mio. schraubte sich die Zahl dann aber ab 20.30 Uhr hinauf: 680.000 sahen die Konferenz der drei Prime-Time-Matches, 360.000 entschieden sich für Mainz-Dortmund, 170.000 für Hamburg-Frankfurt und 110.000 für Freiburg-Mönchengladbach.

Ähnliche Zahlen gab es am Mittwoch. Zunächst sahen wiederum ab 18.30 Uhr 480.000 Menschen den Hoffenheimer Sieg gegen den VfB Stuttgart, danach ab 20.30 Uhr 1,36 Mio. die restlichen Partien. 580.000 entschieden sich diesmal für die Konferenz, 440.000 für das Match zwischen Bayern München und dem 1. FC Köln – und jeweils 110.000 für Schalke-Augsburg, Hertha-Hannover und Leverkusen-Bremen. Einen richtigen Flop gab es unter den neun Spielen diesmal also nicht.

Anzeige

In der von MEEDIA aus allen Sky-Quoten errechneten Zuschauertabelle zog der 1. FC Köln dank des Bayern-Spiels wieder an Schalke 04 vorbei und belegt Platz 3 hinter Bayern München und Borussia Dortmund. Einen Platz gut gemacht haben zudem RB Leipzig, Eintracht Frankfurt und die TSG Hoffenheim, sowie der VfL Wolfsburg der den FC Augsburg überholte. Ganz hinten bleiben Leverkusen und Mainz.

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen Saison 2017/18
Platz Vorwoche Verein Spiele* Mio.
1 1 Bayern München 14 1,06
2 2 Borussia Dortmund 15 0,86
3 4 1. FC Köln 12 0,67
4 3 Schalke 04 14 0,63
5 5 Hertha BSC 15 0,61
6 6 Hamburger SV 12 0,58
7 7 Borussia Mönchengladbach 16 0,56
8 9 RB Leipzig 15 0,48
9 8 Werder Bremen 14 0,47
10 10 SC Freiburg 13 0,40
11 12 Eintracht Frankfurt 14 0,37
12 13 TSG Hoffenheim 14 0,37
13 11 Hannover 96 14 0,37
14 14 VfB Stuttgart 12 0,32
15 16 VfL Wolfsburg 15 0,30
16 15 FC Augsburg 16 0,28
17 17 Bayer Leverkusen 13 0,24
18 18 Mainz 05 14 0,23
Stand: 16. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen / *: Spiele, die bei Sky live übertragen wurden
Rohdaten-Quelle: AGF/GfK – Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Zur Methodik: Für unsere Zuschauertabelle werten wir sämtliche Einzelspiel-Quoten, sowie die der Konferenz. Die Konferenz-Zuschauer werden in dem Verhältnis unter den zu der Anstoßzeit spielenden Clubs aufgeteilt, in dem sie sich schon die Zuschauer der Einzeloptionen aufgeteilt haben. So werden für unsere Tabelle aus 440.000 Bayern-Köln-Zuschauern 780.000, aus 110.000 Schalke-Augsburg-Sehern hingegen nur 190.000.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Was für eine schrecklich verfälschende Quotenanalyse. Ein wissenschaftlicherer Weg würde der Tabelle hier gut tun, um die tatsächlichen Quoten der Bundesligisten darzustellen, denn dann würden sich einige Vereine mehrere Plätze nach oben/unten verschieben.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia