Partner von:
Anzeige

“Fack ju Göhte 3” wehrt auch die “Justice League” ab, Batman & Co. starten auch in den USA unter den Erwartungen

Justice-League.jpg
"Justice League"

Auch dem Kino-Neustart "Justice League" gelang es nicht, den Blockbuster "Fack ju Göhte 3" von der Spitze der deutschen Kinocharts zu verdrängen. Weitere 360.000 sahen die Komödie am Wochenende, das Superhelden-Epos kam auf verhaltene 215.000. In den USA setzte die "Justice League" zum Start 96,0 Mio. US-Dollar um, blieb damit laut Experten unter dem unteren Ende der Erwartungen.

Anzeige
Anzeige

Mit den weiteren 355.000 bis 360.000 Besuchern liegt “Fack ju Göhte 3” nach vier Wochenenden nun schon bei 5,2 Mio., führt damit auch souverän die 12-Monats-Charts an – vor “Ich – Einfach unverbesserlich 3” mit 4,6 Mio. und “Rogue One: A Star Wars Story” mit 4,0 Mio.

Platz 2 der aktuellen deutschen Charts geht an den Neuling “Justice League”: 215.000 Menschen sahen den Film von Donnerstag bis Sonntag in fast 500 Kinos – deutlich weniger als bei den vorigen DC-Filmen wie “Batman v Superman” oder “Wonder Woman”. Der “Mord im Orient Express” hielt sich auf Rang 3 mit 210.000 Sehern an seinem zweiten Wochenende sehr stabil, sechsstellige Zuschauerzahlen gab es zudem noch für “Bad Moms 2” (150.000), “Thor – Tag der Entscheidung” (145.000 bis 150.000) und den Neustart “Happy Deathday” (115.000).

Anzeige

In den USA setzte “Justice League” am ersten Wochenende zwar 96,0 Mio. US-Dollar um, doch das auf den ersten Blick imposante Ergebnis entspricht nicht den Erwartungen. Die bisherigen vier Filme des DC-Universums waren nämlich mit 103 Mio. (“Wonder Woman”) bis 166 Mio. (“Batman v. Superman”) angelaufen. Über den Erwartungen landete hingegen das Drama “Wunder”, u.a. mit Julia Roberts. 27,1 Mio. gab es für den Film an seinem ersten Wochenende. Die Top 3 komplettiert “Thor – Tag der Entscheidung” mit 21,8 Mio. US-Dollar.

Weltweit spielte “Justice League” am ersten Wochenende 281,5 Mio. US-Dollar in 66 Ländern und Territorien ein, führt damit souverän das Box-Office-Ranking an. Dahinter folgt mit “Thor – Tag der Entscheidung” (45,9 Mio.) ein weiterer Superhelden-Film, auf Rang 3 folgt der “Mord im Orient Express” mit 34,5 Mio. US-Dollar.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia