Partner von:
Anzeige

“Operation Netflix”: Bild startet zehnteilige Video-Porträt-Reihe über Bayern-Kicker Joshua Kimmich

Porträt-Reihe über Joashua Kimmich – Teil von Julian Reichelts Video-Offensive bei Bild
Porträt-Reihe über Joashua Kimmich – Teil von Julian Reichelts Video-Offensive bei Bild

Julian Reichelt lässt auf seine Worten Taten folgen und startet in dieser Woche die erste hochwertig produzierte Video-Serie, mit der der Chefredakteur das Paid-Content-Angebot der Bild ausbauen will. Dafür hat sich das Boulevardmedium mit der Produktionsfirma UFA zusammengeschlossen und ein zehnteiliges Porträt über den jungen Fußballstar Joshua Kimmich produziert. Das Projekt ist Teil der intern ausgerufenen "Operation Netflix".

Anzeige

Die Doku-Reihe startet am 20. November und erstreckt sich über zehn Episoden á zehn bis zwölf Minuten Länge. Die Ausstrahlung erfolgt nach dem Netflix-Prinzip. Bild stellt dazu zuerst die Folgen 1-5 online, einige Tage später folgt der Rest der Staffel. Zugriff haben nur Abonnenten des Bezahlangebotes BildPlus.

In “Joshua Kimmich – glaub an Dich”, so der Titel der Produktion, wird der Karriereweg des heute 22-Jährigen Bayern-Spielers dokumentiert.  Neben alten Weggefährten aus der Kindheit von Joshua Kimmich kommen Trainer, Förderer und aktuelle Mitspieler zu Wort. Beispielsweise Uli Hoeneß, Jogi Löw, Thomas Müller und Mats Hummels. Kimmich selbst gibt in mehreren Interviews Einblicke in seine Gedankenwelt und einen Ausblick in seine weitere Karriereplanung. Darüber hinaus bieten Szenen aus dem Privatleben, Training und Spielausschnitte aus Lizenzmaterial einen umfassenden Eindruck des Fußballerlebens. Federführend bei der Produktion der Serie war der langjährige Bild-Mann Jan Mendelin, der den jungen Spieler fast zwei Jahre lang begleitet haben soll.

Anzeige

Julian Reichelt, Vorsitzender der Bild-Chefredaktionen, spricht bei der Dokumentationsreihe von einer “Zusammenarbeit” mit Kimmich. Mit dem Ergebnis wolle man “die Bewegtbildstrategie für unser Premium-Angebot BildPlus” fortsetzen. Intern firmiert die Video-Offensive als “Operation Netflix“. Sie sieht vor, Bild auch zur Plattform für qualitativ hochwertigen Videocontent zu machen. Damit will sich Bild eine neue Relevanz im Wettbewerb zu TV- und eben Streaming-Anbietern, die massiv in die Produktion exklusiver Dokumentationen investieren, verschaffen.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia