Partner von:
Anzeige

TV-Briefing für Medienmacher: „Morddeutschland“ und die Freitagstalks der Dritten

TV-Tipps-Info-V5-HQ.jpg

Während sich die politischen Talkshows noch immer am G20-Geschehen in Hamburg abarbeiten, setzen die Talk-Klassiker in den dritten Programmen ganz unbeeindruckt auf ihre normale bunte Gästemischung aus Schauspielern, Autoren und anderen Medienmachern. Ein echter Einschalt-Tipp ist die Real-Crime-Doku „Morddeutschland“ im Norddeutschen Rundfunk.

Anzeige

+++ ZDF +++

Aspekte, 22.55 Uhr: Auch das Kulturmagazin des ZDF beschäftigt sich mit den Krawallen von Hamburg anlässlich des G20-Gipfels. Interessant ist dabei der Studiogast. Mit Schorsch Kamerun äußert sich jemand, der zumindest in der alternativen Szene der Hansestadt bestens vernetzt ist.

+++ 3Sat +++

Die Ostsee: Verkauftes Paradies?, 20.15 Uhr: Der Film geht der Frage nach, ob der Urlaubs-Boom an der Ostsee dazu führte, dass die Landschaft längst verkauft und verbaut ist.
Makro, 21.00 Uhr: Das Wirtschaftsmagazin beleuchtet unter anderem die Bestattungsindustrie.

+++ Arte +++

United Kingdom of Pop – Die Geschichte von Europas Popnation Nr. 1, 21.50 Uhr: Warum kommen so viele großartige Künstler und Bands aus England? Die zweiteilige Doku macht sich auf die Suche nach einer Antwort.

+++ WDR +++

Kölner Treff, 22.00 Uhr: Stammmoderatorin Bettina Böttinger ist im Urlaub. Deshalb übernehmen Susan Link („Morgenmagazin“) und Micky Beisenherz. Zu Gast sind Hardy Krüger, Tom Wlaschiha, Max Moor, Lucas Vogelsang, Maite Kelly und Kirsten Bruhn.

Anzeige

+++ NDR +++

Morddeutschland, 21.15 Uhr: Die vierteilige Real-Crime-Doku beschäftigt sich mit der Arbeit der Ermittler an spektakulären Mordfällen.
NDR Talk Show, 22.00 Uhr: Auf der Gästeliste von Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt stehen diesmal: Isabel Varell, Weyrich, Motsi Mabuse, Yvonne Willicks, Nina Ruge, Lilian Paul, Bernhard Paul, Jan Weiler, Carina Kaiser, Finkwarder Speeldeel.

+++ MDR +++

Riverboat, 22.00 Uhr: Stephanie Stumph und Jörg Pilawa unterhalten sich diesmal mit Peter Hahne, Steffen Hallaschka, Clemens Meyer, Claudia Wenzel, Jürgen Feder, Mirja du Mont, Heidi Hetzer und Álvaro Soler.

Primt Time-Tipp:


Emma, 20.15 Uhr (Arte): Die Jane Austen-Verfilmung ist schon aus dem Jahr 1996. Sie macht aber immer Spaß beim Anschauen.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia