Anzeige

CDU-Werber Jean-Remy von Matt findet Angela Merkel als „Produkt“ Biermarken und Sportwagen überlegen

CDU-Werber Jean-Remy von Matt sieht Angela Merkel als "überlegenes Produkt"

Die aktuelle CDU-Kampagne zur Bundestagswahl stammt von der Agentur Jung von Matt. Der Haupt-Slogan lautet „Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben“. In der Wochenzeitung Die Zeit äußerte sich jetzt Agenturchef Jean-Remy von Matt zur Kampagne und vergleicht die Kanzlerin mit Produkten: „Ich durfte in meiner Laufbahn die besten Biermarken und schnellsten Sportwagen betreuen, aber noch nie ein dem Wettbewerb so überlegenes Produkt wie Frau Merkel.“

Anzeige

Jung von Matt ist u.a. für provokante Werbung für BMW, Edeka („Heimkommen“) oder Sixt bekannt. Für den CDU-Wahlkampf präsentierte die Agentur vergleichsweise biedere Plakat-Motive mit Allgemeinplätzen wie „Für mehr Respekt vor Familien“ oder „Für Sicherheit und Ordnung“. Den Hintergrund der Plakate bilden jeweils schwarz-rot-goldene Farbflächen, die beim Europa-Motiv („Europa stärken heißt Deutschland stärken“) durch eine Europa-Fahne ergänzt werden.

Zu den Hintergedanken der Kampagne wollte sich von Matt nicht äußern. Der Zeit sagte er: „Ich möchte mich nicht mit einer Arbeit profilieren, die noch nicht abgeschlossen ist. Und erst recht nicht mit einem Erfolg, der noch nicht feststeht.“ Dass der Hashtag zum Wahl-Slogan wie Buchstabensalat daherkam (#fedidwgugl) sorgte bei der Vorstellung der Kampagne jedenfalls für reichlich Spott. Ob der missratene Hashtag tatsächlich beabsichtigte Selbstironie war, wie ein Tweet von CDU-Generalsekretär Peter Tauber andeutete, sei dahingestellt.

Anzeige