Anzeige

Fremdscham-Alarm bei Goldener Kamera: Fake-Preisträger, Friers Stampftanz und ein rätselhafter Nackter

Doppelt peinlich: Der falsche Ryan Gosling und Annette Frier mit ihrem Stampftanz

So hatten sich das die Macher und Organisatoren von Funke und dem ZDF sicherlich nicht vorgestellt. Die Goldene Kamera sollte am Samstag die TV-Zuschauer stilvoll unterhalten. Stattdessen waren viele am Sonntag noch damit beschäftigt, über die Pannen-Show zu lachen. Nicht nur, dass Joko & Klaas einen falschen Ryan Gosling auf die Bühne schmuggelten, blamierte sich auch noch Annette Frier mit einem Peinlich-Auftritt. Zudem saß ein Nackter im Publikum.

Anzeige

Der Höhepunkt – zumindest im negativen Sinne – war der Auftritt des falschen Ryan Gosling. Sehr kurzfristig hatten die Organisatoren noch schnell die Kategorie „Bester Film International“ ins Programm gehoben, offenbar weil ihnen der Besuch des Hollywood-Stars versprochen wurde.

Statt La la Land gab es dann eher Ga-Ga-Land (Bild). Denn nachdem der Imitator, der nur bedingt wie der echte Hollywood-Star aussah, die Goldene Kamera in der Hand hielt, dürfte den Machern so richtig das Lachen vergangen sein. Es war auf den ersten Blick offensichtlich: Das war nicht Ryan Gosling.

Seine englische Dankesrede wurde trotzdem noch mit staatstragendem Ernst vom Dolmetscher übersetzt: „Ich bin Ryan Gosling und widme Joko und Klaas diesen Preis – herzlichen Dank“, hieß es auf deutsch und englisch. Dann fügte der Joko und Klaas-Agent noch hinzu: „In Hamburg sagt man Tschüss.“ Ein besonderer Leckerbissen für alte Freunde von „Verstehen Sie Spass?“ & Co. war der folgende Schwenk in die Gesichter der anwesenden Show-Prominenz.

Dank Twitter war schnell klar, dass es „Circus Halligalli“ offensichtlich gelungen war, die ZDF-Show so richtig zu narren. Weitere Infos inklusive Entstehungsgeschichte sollen in der kommenden Sendung am Dienstag folgen.

Allerdings war der „HalliGalli“-Prank nicht die einzige Peinlichkeit des Abends. Auch die Show-Einlage von Matthias Matschke und Annette Frier ging völlig daneben. In dem Versuch, offenbar auf die Oscar-Panne von La La Land anzuspielen, hatte sich der Schauspieler als Umschlag verkleidet. Frier führte dazu eine Art Stampftanz (oder etwas ähnliches) auf.

Die echten Hollywood-Stars Nicole Kidman und Collin Farrell blieb da nichts anderes übrig, als beschämt auf den Boden zu schauen.

Hätten sie ihren Blick auch einmal durch das Publikum schweifen lassen, wären ihnen möglicherweise auch dieser Herr im Adams-Kostüm über Jan Böhmermann aufgefallen.

Warum er nichts anhatte? Unklar. Überhaupt äußerten sich die Organisatoren – auf MEEDIA-Anfrage – bislang noch nicht so richtig zu ihrer Pannen-Show und zu möglichen Konsequenzen (auch die Quoten waren übrigens nicht gut). Und das dicke Ende kommt für die Goldene Kamera-Organisatoren wohl noch: Morgen Abend um 22.15 Uhr werden die ProSieben-Entertainer Joko & Klaas die Pannen bei „Circus Halligalli“ genüsslich vor einem Millionenpublikum erneut Revue passieren lassen.

Anzeige