Partner von:
Anzeige

Bundesliga-Quoten: Darmstadt-Bayern und Hoffenheim-Dortmund dominieren den Spieltag

sky-quoten-darmstadt-bayern.jpg
Bundesliga-Spiel Darmstadt 98 - Bayern München

Der vorletzte Spieltag vor der Winterpause hat Sky noch einmal ein paar starke Bundesliga-Quoten beschert. Topspiel des Wochenendes war dabei das zwischen Darmstadt und Bayern München mit 720.000 Zuschauern - Saisonrekord für die Anstoßzeit Sonntag, 15.30 Uhr. Am Freitag überzeugten Hoffenheim und Dortmund, am Samstagnachmittag gab es mit 1,10 Mio. Fans den besten Wert seit Anfang November.

Anzeige
Anzeige

Der 15. Spieltag begann am Freitag gleich überdurchschnittlich. 620.000 Fans sahen das Unentschieden zwischen der TSG Hoffenheim und Borussia Dortmund – der fünftbeste Freitags-Wert der bisherigen Saison. Am Samstag ging es dann mit 1,10 Mio. Zuschauern weiter. Sie sahen die 15.30-Uhr-Übertragungen und bescherten Sky hier die beste Zahl seit dem 10. Spieltag Anfang November.

Zuschauermagnet Nummer 1 war am Samstagnachmittag die Konferenz, die 610.000 der 1,10 Mio. einschalteten. Unter den Einzeloptionen lagen zwei Spiele vorn: Leipzig-Hertha und Bremen-Köln lockten jeweils 130.000 Leute an. 100.000 sahen Schalkes Spiel gegen den SC Freiburg, 80.000 die Partie Mainz-HSV und 40.000 das Match zwischen Augsburg und Mönchengladbach.

Am Samstagvorabend erreichten Wolfsburg und Frankfurt 470.000 Zuschauer. Das war im Gegensatz zu den anderen Anstoßzeiten ein schwacher Wert. Nur einmal lief es an den bisherigen Spieltagen der Saison noch ein bisschen schlechter. Ein Topwert waren hingegen dann die 720.000 Fans am Sonntagnachmittag beim knappen Sieg des FC Bayern in Darmstadt – ein Saisonrekord für diese Anstoßzeit. Leverkusen und Ingolstadt konnten da später nicht mithalten, blieben mit 400.000 Sehern unter dem Normalniveau.

Anzeige

In der von MEEDIA aus allen Sky-Quoten errechneten Bundesliga-Tabelle bauen Bayern München und Borussia Dortmund ihren Vorsprung an der Spitze aus. Einen Plätzetausch gab es nur auf 8 und 9 für Frankfurt und Mönchengladbach, sowie auf 11 und 12 für Leverkusen und Mainz. Ganz hinten bleiben Freiburg, Ingolstadt und Darmstadt, das durch das Bayern-Spiel zwar wieder näher an die Ränge davor heran kam, aber Letzter bleibt.

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen Saison 2016/17
Platz Vorwoche Verein Mio.
1 1 Bayern München 0,80
2 2 Borussia Dortmund 0,60
3 3 Schalke 04 0,52
4 4 1. FC Köln 0,44
5 5 Hertha BSC 0,40
6 6 Werder Bremen 0,39
7 7 RB Leipzig 0,38
8 9 Eintracht Frankfurt 0,36
9 8 Borussia Mönchengladbach 0,34
10 10 Hamburger SV 0,32
11 12 Bayer Leverkusen 0,31
12 11 Mainz 05 0,31
13 13 TSG Hoffenheim 0,29
14 14 VfL Wolfsburg 0,26
15 15 FC Augsburg 0,22
16 16 SC Freiburg 0,22
17 17 FC Ingolstadt 04 0,18
18 18 SV Darmstadt 98 0,18
Stand: 15. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen
Rohdaten-Quelle: AGF/GfK – Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Zur Methodik: Für unsere Zuschauertabelle werten wir sämtliche Einzelspiel-Quoten, sowie die der Konferenz. Die Konferenz-Zuschauer werden in dem Verhältnis unter den zu der Anstoßzeit spielenden Clubs aufgeteilt, in dem sie sich schon die Zuschauer der Einzeloptionen aufgeteilt haben. So werden für unsere Tabelle aus 130.000 Leipzig-Hertha-Zuschauern 300.000, aus 40.000 Augsburg-Mönchengladbach-Sehern hingegen nur 90.000.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia