Anzeige

Sascha Pallenberg verlässt Mobilegeeks, um bei Daimler in die Konzernkommunikation zu gehen

Von Mobilegeeks zu Daimler: Sascha Pallenberg

Gerade erst hat Sascha Pallenberg, Gründer des Techblogs Mobilegeeks, verkündet, im neuen Jahr einen neuen Job zu übernehmen. Nun ist klar, wohin er wechselt. Pallenberg geht zum Autohersteller Daimler in die Unternehmenskommunikation. Das verkündete Unternehmenssprecher Jörg Howe im Daimler-Blog. 

Anzeige

Howe über die prominente Neuverpflichtung:

Als erfahrener Online-Redakteur wird er insbesondere Inhalte an der Schnittstelle zwischen Auto- und IT-Industrie für Daimler Online-Medien aufbereiten. Das passt, denn insbesondere auf digitalen Kanälen gilt: Menschen folgen Menschen – nicht nur Marken. Insofern ist es entscheidend, authentische Redakteurspersönlichkeiten im Team zu haben. Sascha ist eine solche Persönlichkeit und soll es auch in der neuen Rolle bleiben.

Pallenberg betrieb seit 2012 das Techblog Mobilegeeks von Taiwan aus. 2016 sei das wirtschaftlich erfolgreichste Jahr bislang für das Blog gewesen, erklärte er in einem persönlichen Beitrag, in dem er die Gründe für seinen Rückzug erläuterte. Zum 1. Januar 2017 überschreibt er seine Anteile kommissarisch an seine Co-Gründerin Nicole Scott. „In den letzten 15 Jahren habe ich kompromisslos alles meiner Arbeit untergeordnet, die eigentlich keine Arbeit für mich ist. Es ist ein Lifestyle und entweder hältst du das aus, oder musst dir was Neues suchen“, so Pallenberg.

Nun hat er also etwas Neues gesucht und bei Daimler gefunden. Howe erklärt die Verpflichtung Pallenbergs auch damit, dass Daimler künftig verstärkt selbst als Medienproduzent tätig werden möchte:

Auf den eigenen Kanälen können wir Denkanstöße bieten, ohne Verkaufsimpulse setzen zu müssen. Ob das eleganter oder interessanter ist, gilt es zu beweisen. Aber ich finde, versuchen kann man es mal. Owned Media bieten für uns nicht nur Flexibilität und Kontrolle, sondern auch große Reichweiten. Allein mit internen Medien erreichen wir täglich mehr als 280.000 Menschen. Hinzu kommt ein Millionenpublikum über Websites und Social Media. Ich bin mir sicher: Im Zusammenspiel bieten diese Kanäle weit mehr als die Summe ihrer Teile.

Pallenberg ist schon der zweite prominente Journalist, den Daimler in kurzer Zeit verpflichtet. Der frühere stern-Chefredakteur Dominik Wichmann soll 2017 unter dem Namen Looping Group in Hamburg und München ein Redaktionsnetzwerk aufbauen, das als Dienstleister das neu entstehende „Media- und Content-House“ bei Daimler unterstützt.

Anzeige