Partner von:
Anzeige

ZDF siegt mit Champions League, “Sarah & Pietro” bauen deutlich ab, Sat.1 versagt mit der NDW

Sarah-Pietro.jpg
Da waren sie noch ein Herz und eine Seele: RTL-II-Doku-Soap-Duo Sarah und Pietro

An die ganz großen Zahlen kam das Champions-League-Spiel zwischen Real Madrid und Borussia Dortmund zwar nicht heran, doch mit 7,56 Mio. Fans und 26,0% gewann es souverän den Tag. Konkurrent "Aufbruch" kam im Ersten nur auf etwa die Hälfte des Publikums, Zu den Verlierern des Abends gehört Sat.1 mit seiner Show zur Neuen Deutschen Welle. Sarah und Pietro verloren bei RTL II viele Zuschauer.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. Champions League mit dem drittbesten Ergebnis der laufenden Saison

7,56 Mio. sahen also das 2:2 von Borussia Dortmund bei Real Madrid, mit dem das Team sich den Gruppensieg sicherte. Der Marktanteil lag bei hervorragenden 26,0%. Starke Zahlen, die aber nicht an die beiden Spiele von Bayern München heran kamen, die das ZDF in der Vorrunde übertrug: Atlético Madrid – FC Bayern führt die aktuelle Saison-Tabelle weiterhin mit 8,32 Mio. an, auch FC Bayern – PSV Eindhoven lockte im Oktober mit 7,91 Mio. ein paar Fans mehr an. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann das Match den Mittwoch ebenfalls: Mit 2,13 Mio. Sehern und 20,9% gab es hier das zweitbeste Ergebnis der laufenden Saison – hinter Atlético-Bayern (2,45 Mio.)

2. ARD-Drama “Aufbruch” hat dem Fußball zwar nichts entgegen zu setzen, erreicht aber immerhin solide 11,8%

Stärkster Konkurrent der Champions League war am Mittwochabend das ARD-Drama “Aufbruch” nach Ulla Hahn. Immerhin 3,62 Mio. sahen den Film ab 20.15 Uhr – ein solider Marktanteil von 11,8%. Damit gewann “Aufbruch” recht klar gegen die Privatsender, die in der Prime Time von der RTL-Show “Die 25 außergewöhnlichsten Hingucker – echt krass!” angeführt werden. 2,86 Mio. Seher entsprachen 9,5%.

3. Die drei großen Privaten bleiben auch bei 14-49 blass, Sat.1 versagt mit der Neuen Deutschen Welle

Anzeige

Im jungen Publikum siegte wie erwähnt ebenfalls das Fußballspiel zwischen Real Madrid und Borussia Dortmund. 2,13 Mio. (20,9%) schalteten es ein. Der stärkste Konkurrent hieß hier RTL: “Die 25 außergewöhnlichsten Hingucker” kamen auf 1,33 Mio. junge Zuschauer und 12,8%. ProSieben blieb mit “Grey’s Anatomy” erneut unter der 10%-Marke – mit 960.000 14- bis 49-Jährigen bei 9,3%. “Mike & Molly” fielen im Anschluss sogar unter die 5%-Marke. Überhaupt nicht zufrieden sein kann auch Sat.1: “Völlig losgelöst – 40 Jahre Neue Deutsche Welle” fand nur 720.000 14- bis 49-jährige Interessenten – ein mieser Marktanteil von 6,9%. Die neue Reihe “Mega-Hotels!” erreichte im Anschluss mit 560.000 auch nur 7,0%.

4. “Sarah & Pietro” verlieren viele Zuschauer, fallen hinter “Rizzoli & Isles” zurück

Überdurchschnittliche Zahlen erzielten in der Prime Time alle drei Sender der zweiten Privat-TV-Liga. RTL II wird dennoch nicht ganz zufrieden sein, denn “Sarah & Pietro – Die ganze Wahrheit” fiel nach grandiosen 13,3% vor einer Woche diesmal auf 8,3% zurück. Statt 1,21 Mio. 14- bis 49-Jährigen sahen nur noch 860.000 zu. “Die Wollnys” erzielten vorher mit 660.000 6,4%. RTL II blieb damit hinter Vox, wo eine neue und zwei alte Folgen von “Rizzoli & Isles” allesamt zwischen 8,6% und 8,9% erzielten. Um 20.15 Uhr sahen 940.000 14- bis 49-Jährige zu, um 21.10 Uhr 900.000. Schließlich kabel eins: Dort entschieden sich 720.000 junge Menschen für “Catch me if you can” – gute 7,3%. Der “Jäger des verlorenen Schatzes” alias Indiana Jones erreichte nach 23 Uhr sogar 9,0%.

5. Super RTL punktet mit “Dr. House”, 3sat mit “Wallander”, zdf_neo mit “Kommissarin Lucas”

Stärkster Privatsender abseits der großen sechs war am Mittwochabend Super RTL: Wieder einmal holte der Sender gute Quoten mit alten “Dr. House”-Folgen: 330.000 14- bis 49-Jährige sahen um 20.15 Uhr zu, sogar 360.000 um 21.10 Uhr, um 22.10 Uhr immer noch 320.000, die Marktanteile lagen bei 3,2% bis 3,8%. Im Gesamtpublikum landete u.a. 3sat am Abend deutlich über seinem Normalniveau: 750.000 Krimifans interessierten sich für “Kommissar Wallander” – tolle 2,4%. Die Mio.-Marke übersprang parallel dazu “Kommissarin Lucas” bei zdf_neo: 1,45 Mio. entsprachen 4,7%. “Wilsberg” sahen danach noch 1,08 Mio. (4,3%). Ebenfalls mehr als 1 Mio. Leute lockten die “Expeditionen ins Tierreich” des NDR Fernsehens um 20.15 Uhr an: 1,26 Mio. (4,1%).

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia