Partner von:
Anzeige

Der “Club der roten Bänder” verabschiedet sich mit Rekorden, Katzenberger erneut blass

club-der-roten-baender.jpg
Vox-Serie "Club der roten Bänder"

Das Staffel-Finale der Vox-Serie "Club der roten Bänder" hat noch einmal für Bestleistungen gesorgt: 3,23 Mio. sahen die vorerst letzte Folge am Montagabend, darunter 2,11 Mio. 14- bis 49-Jährige. Beides sind neue Rekorde für die Serie. Im jungen Publikum gewann sie damit auch den Tag, insgesamt lag der ZDF-Krimi "Unter anderen Umständen" vorn. Unter dem Soll blieb erneut "Daniela Katzenberger - Mit Lucas im Weihnachtsfieber".

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. “Club der roten Bänder” verabschiedet sich mit Rekorden in die Pause

3,23 Mio. Leute sahen also am Montag ab 21.15 Uhr die vorerst letzte Folge der Vox-Erfolgsserie “Club der roten Bänder”. Nie zuvor kam eine Folge der Serie auf so viele Zuschauer, der bisherige Rekord vom 7. November lag bei 3,03 Mio. Auch der Marktanteil von 10,3% ist ein neuer Bestwert, einen zweistelligen Marktanteil gab es im Gesamtpublikum vorher noch nie. Bestleistungen auch bei den 14- bis 49-Jährigen: 2,11 Mio. Seher und 18,8% sind ebenfalls Rekorde. Die 20.15-Uhr-Folge erreichte zuvor schon 2,93 Mio. Menschen und 9,0%, bzw. 1,87 Mio. 14- bis 49-Jährige und 16,8%. In der jungen Zielgruppe belegt der “Club der roten Bänder” die Plätze 1 und 2 der Tages-Charts, im Gesamtpublikum die Ränge 9 und 16.

2. ZDF-Krimi “Unter anderen Umständen” gewinnt vor “Wer wird Millionär?”, Das Erste chancenlos

Im Gesamtpublikum holte sich die ZDF-Krimi-Premiere “Unter anderen Umständen: Tod eines Stalkers” den Tagessieg. 5,04 Mio. Zuschauer reichten dafür, der Marktanteil lag bei 15,5%. Platz 2 ging an “Wer wird Millionär?” (4,81 Mio. / 14,8%), hinter der 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten (4,81 Mio. / 16,0%) folgt “Bauer sucht Frau” mit 4,72 Mio. und 14,9%. Um 20.15 Uhr fiel Das Erste unter die 10%-Marke und blieb dort zwei Stunden lang: “Vorsicht, Verbraucherfalle!” kam nicht über 3,01 Mio. und 9,2% hinaus, “Hart aber fair” erreichte ähnliche 2,96 Mio. und 9,3%. Deutlich bessere Zahlen gab es für die “Tagesthemen” (11,7%) und danach für die beiden sehenswerten Dokus “Einbrecherbanden auf Deutschlandtour” (11,2%) und “Wir Sklavenhalter” (12,1%).

3. “Bauer sucht Frau” im jungen Publikum klar vor ProSieben und Sat.1 – aber weit entfernt von früheren Top-Quoten

Anzeige

Bei den 14- bis 49-Jährigen landete hinter dem “Club der roten Bänder” das Finale der RTL-Kuppel-Soap “Bauer sucht Frau”. 1,65 Mio. junge Zuschauer und 14,5% entsprechen aber jeweils den Minusrekorden aus den vergangenen Wochen. Von früheren Mega-Quoten ist die Reihe weiterhin deutlich entfernt. Auch “Wer wird Millionär?” (1,35 Mio. / 12,2%) und “Extra” (1,29 Mio. / 16,9%) liegen in den Tages-Charts noch vor sämtlichen Programmen von ProSieben und Sat.1. Bei ProSieben kam “The Big Bang Theory” mit vier Wiederholungen auf etwas blasse 10,2% bis 11,0%, “Das Duell um die Geld” danach nur auf 9,6%. Sat.1 erreichte mit “Navy CIS” 9,4%, mit “Navy CIS: New Orleans” und “Elementary” nur miese 7,4% und 6,2%.

4. Daniela Katzenbergers Weihnachtsstimmung interessiert weiterhin nur wenige, kabel eins punktet mit “Indiana Jones” und vor allem “Rambo”

Im Gegensatz zu Vox kann sich RTL II überhaupt nicht über die Montags-Quoten freuen. “Daniela Katzenberger – Mit Lucas im Weihnachtsfieber” flimmerte nur bei 540.000 14- bis 49-Jährigen, der Marktanteil lag wie bei der Premiere vor einer Woche bei schwachen 4,8%. “Die Reimanns” fielen im Anschluss mit 440.000 sogar auf 3,9%. Besser lief es für kabel eins, wo der “Jäger des verlorenen Schatzes” um 20.15 Uhr bei ordentlichen 5,7% lag, “John Rambo” steigerte den Marktanteil ab 22.30 Uhr sogar auf 7,1%.

5. zdf_neo knackt mit “Inspector Barnaby” die Mio.-Marke, der KiKA mit “Yakari”

Abseits der großen acht Sender gab es für “NDR regional” die meisten Zuschauer. 1,38 Mio. sahen die Magazine ab 19.30 Uhr im NDR Fernsehen – starke 5,0%. Die 20-Uhr-“Tagesschau” sahen im Anschluss 1,30 Mio. (4,3%). Womöglich lockte die “Lokalzeit” im WDR Fernsehen ein noch größeres Publikum an, doch die WDR-Quoten liegen derzeit noch nicht vor. Gleich dreimal knackte zdf_neo die Mio.-Marke: mit “Inspector Barnaby” um 20.15 Uhr (1,13 Mio. / 3,5%) und 21.45 Uhr (1,30 Mio. / 5,4%), sowie mit “Bares für Rares” um 19.20 Uhr (1,09 Mio. / 3,9%). Ebenfalls siebenstellige Zahlen erreichte der KiKA um 19.10 Uhr mit “Yakari”: 1,17 Mio. Zuschauer entsprachen 4,6%. Die Nummer 1 im Pay-TV hieß am Montag “The Walking Dead”: 230.000 sahen die Zombie-Serie um 21 Uhr bei Fox – 0,7%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Naja bei der Katzenberger wundert es mich nicht. Man kann das ” Fieber” nicht ewig ausreizen: Im Babyglück,Im Hochzeitsfieber,Im Weihnachtsfieber…
    Irgendwann haben die Leute genug. Die wollen dann auch nicht mehr ein pinkes Silvesterfieber,Osterfieber, Urlaubsfieber…das zieht dann nicht mehr.
    Wie heißt es so schön? Weniger ist mehr…aber wenn man den Hals nicht vollkriegen kann…

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia