Partner von:
Anzeige

Bundesweiter Ausfall von Internet und Telefon: Telekom kämpft mit massiven Störungen

Die Telekom will bei Mobil-Kunden mit einer verlockenden Streaming-Flat punkten
Die Telekom will bei Mobil-Kunden mit einer verlockenden Streaming-Flat punkten

Kunden der Deutschen Telekom haben seit Sonntag mit einer Störung ihrer Anschlüsse zu kämpfen. "Es liegt eine Störung vor. Ausmaß und Umfang sind noch unklar", sagte ein Sprecher des Konzerns auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Die Probleme dauern auch am Montag weiter an, wie das Unternehmen auf Facebook erklärte. Betroffen sind Internet, Telefonie und Fernsehen.

Anzeige
Anzeige

Auf seiner Facebook-Seite “Telekom hilft” riet das Unternehmen, den Router kurz vom Netz zu trennen. “In vielen Fällen sind danach die Probleme behoben.” Es werde an der Behebung der Ursache gearbeitet.

Nach Informationen der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung soll es sich wohl um eine bundesweite Störung handeln. Besonders stark seien das Ruhrgebiet, die Region rund um Frankfurt am Main sowie Hamburg und Berlin betroffen. Auch in der Region Hannover und Braunschweig tauche das Problem auf. Kunden berichteten demnach von einem “Totalausfall Internet und Telefon seit 16 Uhr” am Sonntag. Das genaue Ausmaß war dem Sprecher zufolge auch am späten Abend nicht klar.

Anzeige

In den sozialen Medien machten viele User ihrem Ärger Luft: “Haben schon den ganzen Tag Probleme mit unserem Internet. Mal fällt das WLAN aus, dann ist es wieder da. Sehr nervig”, schrieb beispielsweise ein Nutzer im Kurznachrichtendienst Twitter.

Im Juli und August war es schon einmal zu massiven Ausfällen des Telekom-Internet gekommen, von denen Geschäfts- wie auch Privatkunden betroffen waren. Im Juni fiel das Mobilfunknetz aus. Grund war ein Datenbankfehler, der dazu geführt hatte, dass die SIM-Karten der Handys nicht mehr korrekt in das Netz eingebucht werden konnten.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Ich betrachte solche Ereignisse schon seit Jahren nicht nur einfach als “Störung” sondern als “Warnschuss”.
    Ich hatte bis vor Kurzem noch einen analogen Telefonanschluss, der mich zumindest beim Telefonieren vor Ausfällen dieser Art mehrfach erfolgreich geschützt hat. Jetzt werden analoge Anschlüsse komplett abgeschafft.
    Es ist, bzw. es wird eines Tages eine komplette Katastrophe sein, dass letztlich alles nur noch digital über das Internet läuft. Im Kleinen wie im Großen.
    Im Fall einer Krise können wir in einer Sekunde in die, nicht nur kommunikative Steinzeit zurück versetzt werden.
    Das ist an Dummheit letztlich nicht zu überbieten und eine Steilvorlage für alle Arten von zukünftigen Gegnern (oder auch nur talentierte Hacker, die mal ihren Spass haben wollen) – alle wissen das, es gibt Massen von Berichten, Filmen und Büchern zum diesem Thema aber das Verhängnis wird trotzdem mit voller Kraft von allen Seiten aus voran getrieben.
    Was geht da nur in den Köpfen unserer Führungskräfte vor?
    Was für diese simplen Gemüter heute billig, praktisch und sinnvoll erscheint wird eines Tages sehr, sehr teuer und zerstörerisch werden.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia