Partner von:
Anzeige

ARD freut sich über stärkstes “Adventsfest” seit 2007, “Deutschland tanzt” endet auf neuem Tiefpunkt

3_Das_Adventsfest_2016.jpg
Florian Silbereisen moderierte "Das Adventsfest der 100.000 Lichter"

Grandioser Erfolg für Florian Silbereisen und Das Erste: "Das Adventsfest der 100.000 Lichter" war mit 6,63 Mio. Zuschauern so stark wie kein "Adventsfest" seit 2007, der Marktanteil lag bei herausragenden 23,6%. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann stattdessen "Das Supertalent", ProSiebens "Deutschland tanzt" endete mit weniger als 1 Mio. Gesamt-Zuschauern und miserablen 7,1% im jungen Publikum.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Samstag wissen müssen:

1. “Adventsfest” beschert dem Ersten eine vorweihnachtliche Mega-Quote, “Inas Nacht” in der Nacht so stark wie selten zuvor

6,63 Mio. Leute entschieden sich also um 20.15 Uhr für “Das Adventsfest der 100.000 Lichter” – ein Marktanteil von 23,6% und der herausragende Platz 1 der Samstags-Prime-Time-Charts. Seitz 2007 hat kein “Adventsfest” mehr so viele Leute zum Einschalten gebracht, damals waren es 7,22 Mio. Noch ein paar Zuschauer mehr sammelte vorher die 20-Uhr-“Tagesschau” ein: genau 7,00 Mio. Neugierige (25,6%). Die Bundesliga-“Sportschau” hatte am Abend mit 5,30 Mio. schon die 5-Mio.-Marke geknackt und erreichte damit 22,9%. Und auch am späten Abend ging es erfolgreich weiter: So sahen ab 0 Uhr noch 1,60 Mio. (13,0%) “Inas Nacht” – so viele wie selten zuvor.

2. “Helen Dorn” erweist sich als starke “Adventsfest”-Alternative, “Supertalent” verliert viele Zuschauer

Die Nummer 2 der Prime Time hieß eindeutig “Helen Dorn”. Die ZDF-Krimireihe blieb zwar unter den Zahlen aus dem vorigen November und aus dem März, überzeugte aber mit 5,34 Mio. Zuschauern und 17,9% dennoch. Gegen den Megahit “Adventsfest” eine starke Zahl. Federn gelassen hat hingegen “Das Supertalent” von RTL: 3,91 Mio. (13,6%) sahen zu, vor einer Woche waren es noch 920.000 mehr. Die 2,91 Mio. sind der bisherige Staffel-Tiefstwert. Offenbar luchste “Das Adventsfest” also der RTL-Show einige Zuschauer ab.

3. “Deutschland tanzt” endet auf Tiefpunkt, “Adventsfest” auch im jungen Publikum stark

Anzeige

Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann “Das Supertalent” mit 2,01 Mio. Sehern und 22,4%. Auch hier gingen deutliche 280.000 Zuschauer verloren und auch hier sind die 2,01 Mio. ein Staffel-Tief. Apropos “Tief”: Als vollkommener Flop endete bei ProSieben die glücklicherweise nur auf drei Ausgaben angelegte Show “Deutschland tanzt”: Nur noch 590.000 14- bis 49-Jährige sahen zu – miserable 7,1%. Insgesamt waren noch 910.000 (3,4%) dabei. Überzeugt hat auch im jungen Publikum Florian Silbereisens “Adventsfest”: Immerhin 800.000 der 6,63 Mio. waren im Alter von 14 bis 49 – ein für Das-Erste-Verhältnisse toller Marktanteil von 9,1%. So viele junge Menschen sahen überhaupt noch nie ein “Adventsfest”. Sat.1 erzielte mit “Percy Jackson” und 810.000 jungen Sehern solide 8,9%.

4. “The Walking Dead” enttäuscht bei RTL II, “Hawaii Five-O” floppt bei kabel eins und “Free Birds” punktet bei Vox

Vor nicht allzu langer Zeit hat die Zombie-Serie “The Walking Dead” RTL II noch Traumquoten beschert. Doch diese Zeiten scheinen vorbei. Am Samstagabend lief die achte neue Folge um 22.25 Uhr mit 330.000 14- bis 49-Jährigen und 3,9% sogar miserabel, blieb meilenweit unter dem Sender-Normalniveau. Die neunte Episode der Staffel erreichte ab 23.20 Uhr mit 430.000 immerhin gute 6,9%, doch zweistellige Marktanteile scheinen nicht mehr drin zu sein. Um 20.15 Uhr versagte vorher erneut “Game of Thrones”. kabel eins blieb mit “Hawaii Five-O” ebenfalls klar unter dem Soll: Jeweils 3,1% erreichten die drei Folgen ab 20.15 Uhr im jungen Publikum. Überzeugen konnte in der zweiten Privat-TV-Liga einzig Vox: Immerhin 680.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich dort für den Animationsfilm “Free Birds” – gute 7,4%.

5. Super RTL stark mit “Asterix” und “Dragons”, Sky doppelt mit der Bundesliga

Abseits der großen acht Sender erreichten am Samstag nur zwei weitere ein Millionenpublikum: Super RTL und Sky Bundesliga. Bei Super RTL sahen am Vorabend 1,03 Mio. Leute die Serie “Dragons – Auf zu neuen Ufern”, um 20.15 Uhr kam “Asterix und die Wikinger” auf 1,04 Mio. Seher. Die Marktanteile lagen weit über 3%. Bei Sky übertrafen die Bundesliga-Übertragungen am Nachmittag mit 1,03 Mio. Fans und 7,1% knapp die Mio.-Marke, das Topspiel zwischen Bayern München und Bayer Leverkusen sahen ab 18.30 Uhr noch 990.000 (4,1%).

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia