Anzeige

ARD freut sich über stärkstes „Adventsfest“ seit 2007, „Deutschland tanzt“ endet auf neuem Tiefpunkt

Florian Silbereisen moderierte "Das Adventsfest der 100.000 Lichter"

Grandioser Erfolg für Florian Silbereisen und Das Erste: „Das Adventsfest der 100.000 Lichter“ war mit 6,63 Mio. Zuschauern so stark wie kein „Adventsfest“ seit 2007, der Marktanteil lag bei herausragenden 23,6%. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann stattdessen „Das Supertalent“, ProSiebens „Deutschland tanzt“ endete mit weniger als 1 Mio. Gesamt-Zuschauern und miserablen 7,1% im jungen Publikum.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Samstag wissen müssen:

1. „Adventsfest“ beschert dem Ersten eine vorweihnachtliche Mega-Quote, „Inas Nacht“ in der Nacht so stark wie selten zuvor

6,63 Mio. Leute entschieden sich also um 20.15 Uhr für „Das Adventsfest der 100.000 Lichter“ – ein Marktanteil von 23,6% und der herausragende Platz 1 der Samstags-Prime-Time-Charts. Seitz 2007 hat kein „Adventsfest“ mehr so viele Leute zum Einschalten gebracht, damals waren es 7,22 Mio. Noch ein paar Zuschauer mehr sammelte vorher die 20-Uhr-„Tagesschau“ ein: genau 7,00 Mio. Neugierige (25,6%). Die Bundesliga-„Sportschau“ hatte am Abend mit 5,30 Mio. schon die 5-Mio.-Marke geknackt und erreichte damit 22,9%. Und auch am späten Abend ging es erfolgreich weiter: So sahen ab 0 Uhr noch 1,60 Mio. (13,0%) „Inas Nacht“ – so viele wie selten zuvor.

2. „Helen Dorn“ erweist sich als starke „Adventsfest“-Alternative, „Supertalent“ verliert viele Zuschauer

Die Nummer 2 der Prime Time hieß eindeutig „Helen Dorn“. Die ZDF-Krimireihe blieb zwar unter den Zahlen aus dem vorigen November und aus dem März, überzeugte aber mit 5,34 Mio. Zuschauern und 17,9% dennoch. Gegen den Megahit „Adventsfest“ eine starke Zahl. Federn gelassen hat hingegen „Das Supertalent“ von RTL: 3,91 Mio. (13,6%) sahen zu, vor einer Woche waren es noch 920.000 mehr. Die 2,91 Mio. sind der bisherige Staffel-Tiefstwert. Offenbar luchste „Das Adventsfest“ also der RTL-Show einige Zuschauer ab.

3. „Deutschland tanzt“ endet auf Tiefpunkt, „Adventsfest“ auch im jungen Publikum stark

Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann „Das Supertalent“ mit 2,01 Mio. Sehern und 22,4%. Auch hier gingen deutliche 280.000 Zuschauer verloren und auch hier sind die 2,01 Mio. ein Staffel-Tief. Apropos „Tief“: Als vollkommener Flop endete bei ProSieben die glücklicherweise nur auf drei Ausgaben angelegte Show „Deutschland tanzt“: Nur noch 590.000 14- bis 49-Jährige sahen zu – miserable 7,1%. Insgesamt waren noch 910.000 (3,4%) dabei. Überzeugt hat auch im jungen Publikum Florian Silbereisens „Adventsfest“: Immerhin 800.000 der 6,63 Mio. waren im Alter von 14 bis 49 – ein für Das-Erste-Verhältnisse toller Marktanteil von 9,1%. So viele junge Menschen sahen überhaupt noch nie ein „Adventsfest“. Sat.1 erzielte mit „Percy Jackson“ und 810.000 jungen Sehern solide 8,9%.

4. „The Walking Dead“ enttäuscht bei RTL II, „Hawaii Five-O“ floppt bei kabel eins und „Free Birds“ punktet bei Vox

Vor nicht allzu langer Zeit hat die Zombie-Serie „The Walking Dead“ RTL II noch Traumquoten beschert. Doch diese Zeiten scheinen vorbei. Am Samstagabend lief die achte neue Folge um 22.25 Uhr mit 330.000 14- bis 49-Jährigen und 3,9% sogar miserabel, blieb meilenweit unter dem Sender-Normalniveau. Die neunte Episode der Staffel erreichte ab 23.20 Uhr mit 430.000 immerhin gute 6,9%, doch zweistellige Marktanteile scheinen nicht mehr drin zu sein. Um 20.15 Uhr versagte vorher erneut „Game of Thrones“. kabel eins blieb mit „Hawaii Five-O“ ebenfalls klar unter dem Soll: Jeweils 3,1% erreichten die drei Folgen ab 20.15 Uhr im jungen Publikum. Überzeugen konnte in der zweiten Privat-TV-Liga einzig Vox: Immerhin 680.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich dort für den Animationsfilm „Free Birds“ – gute 7,4%.

5. Super RTL stark mit „Asterix“ und „Dragons“, Sky doppelt mit der Bundesliga

Abseits der großen acht Sender erreichten am Samstag nur zwei weitere ein Millionenpublikum: Super RTL und Sky Bundesliga. Bei Super RTL sahen am Vorabend 1,03 Mio. Leute die Serie „Dragons – Auf zu neuen Ufern“, um 20.15 Uhr kam „Asterix und die Wikinger“ auf 1,04 Mio. Seher. Die Marktanteile lagen weit über 3%. Bei Sky übertrafen die Bundesliga-Übertragungen am Nachmittag mit 1,03 Mio. Fans und 7,1% knapp die Mio.-Marke, das Topspiel zwischen Bayern München und Bayer Leverkusen sahen ab 18.30 Uhr noch 990.000 (4,1%).

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige