Partner von:
Anzeige

“4 geben alles!” legt Fehlstart hin, “Deutschland tanzt” noch schwächer als bei der Premiere, BVB-FCB mit neuem Sky-Saisonrekord

4_geben_alles.jpg
Steven Gätjen moderiert die ZDF-Show "4 geben alles!"

Zwei von drei Samstagabend-Shows konnten ihre Erwartungen nicht erfüllen: "4 geben alles!" startete im ZDF mit nur 2,64 Mio. Zuschauern und 8,8%, "Deutschland tanzt" verlor bei ProSieben sogar noch Marktanteile, erreichte bei den 14- bis 49-Jährigen nur noch 7,1%. "Das Supertalent" lief dafür noch besser als zuletzt, musste sich im Gesamtpublikum aber dem ARD-Film geschlagen geben.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Samstag wissen müssen:

1. “4 geben alles!” legt Fehlstart hin, “Deutschland tanzt!” verliert noch Publikum

Steven Gätjen hat weiterhin kein Glück mit seinen ZDF-Shows: 2,64 Mio. Leute entschieden sich um 20.15 Uhr für die neue Sendung “4 geben alles!” – ein schwacher Marktanteil von 8,8%. Bei den 14- bis 49-Jährigen gab es mit 610.000 Sehern immerhin solide 6,1%. Dennoch empfiehlt sich auch “4 geben alles!” damit nicht für eine Fortsetzung. Richtig mies lief der Abend auch für ProSiebens “Deutschland tanzt!”. Nur noch 680.000 14- bis 49-Jährige waren dabei – ein für ProSieben-Verhältnisse mehr als enttäuschender Marktanteil von 7,1%. Damit haben sich die Premieren-Zahlen von 730.000 und 8,3% noch verringert.

2. “Supertalent” legt zu, verliert aber gegen Das Erste

Die einzige der drei Samstagabendshows, die überzeugte, war RTLs “Supertalent”. 4,83 Mio. Leute (15,9%) sahen zu, nur einmal in der aktuellen Staffel – am 24. September – waren es mit 4,89 Mio. noch ein paar mehr. Den Tagessieg holte sich aber Das Erste – und zwar dreifach. 6,73 Mio. sahen die 20-Uhr-“Tagesschau”, 5,48 Mio. die Bundesliga-“Sportschau” und 5,03 Mio. die Premiere von “Zielfahnder – Flucht in die Karpaten”. Bei RTL sahen später noch 3,73 Mio. den Boxkampf von Marco Huck – starke 18,7%. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann “Das Supertalent” mit 2,29 Mio. und 22,7% den Tag, das Boxen lief mit 1,18 Mio. und 15,4% etwas blasser als im Gesamtpublikum.

3. BVB-FCB beschert Sky neuen Saisonrekord

Anzeige

Das Topspiel der Bundesliga zwischen Borussia Dortmund und Bayern München lief unterdessen so gut wie keine andere Bundesliga-Übertragung in der bisherigen Saison. Die GfK weist derzeit 1,44 Mio. Zuschauer aus, allerdings wurde der Startpunkt dabei etwas falsch erfasst. Die erste Viertelstunde fehlt in den Daten. Die endgültige Zahl des Spiels könnte sich also noch etwas ändern. Ein Rekord bleibt es mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit, denn bisher lag der bei 1,35 Mio. von der Mittwochabend-Konferenz des 4. Spieltags. Stärkstes Einzelspiel war bisher Schalke-Bayern mit 1,08 Mio. Fans.

4. Sat.1 und die zweite Privat-TV-Liga sind chancenlos

Zu den Verlierern des Abends gehören eindeutig auch die Sender Sat.1, Vox, RTL II und kabel eins. Bei Sat.1 kam “Der Kaufhaus Cop” nicht über 680.000 14- bis 49-Jährige und schwache 6,8% hinaus. Vox erreichte mit der Vierstunden-Doku “Barry Gibb: Meine Bee-Gees-Story” nur 470.000 junge Menschen und 5,2%, RTL II mit “Game of Thrones” um 20.15 Uhr 330.000 und 3,4%, um 21.20 Uhr 340.000 und 3,3%. Besser lief es um 22.25 Uhr (580.000 / 6,2%), aber vor allem um 23.20 Uhr (630.000 / 8,3%) für “The Walking Dead”. kabel eins landete den gesamten Abend lang mit “Hawaii Five-O” und “Blue Bloods” im blassen Korridor von 4,8% bis 5,5%.

5. Super RTL knackt Mio.-Marke mit “Asterix”, das NDR Fernsehen mit dem “Traumhotel” und der BR mit dem “Eberhoferkrimi”

Bei den kleineren Sendern überzeugten in der Prime Time vor allem Super RTL, das NDR Fernsehen und das BR Fernsehen: 1,23 Mio. sahen bei Super RTL “Asterix in Amerika” – ein Marktanteil von 4%. Das NDR Fernsehen erreichte mit einem alten “Traumhotel” um 20.15 Uhr sogar 1,28 Mio. Leute und 4,1%. Die Nummer 1 der kleineren Sender war aber das BR Fernsehen mit “Winterkartoffelknödel – Ein Eberhoferkrimi”: 1,34 Mio. sorgten für 4,3%. 1,01 Mio. Menschen (3,3%) entschieden sich außerdem für “Die größten Musik-Legenden – von John Lennon bis Roy Black” im WDR Fernsehen und 990.000 (3,2%) für “Ein Kessel Buntes” im mdr Fernsehen.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Offizielle DAZN-Zahlen gibt es leider noch nicht. DAZN ist zudem weder Mitglied bei IVW/AGOF, noch bei der AGF. SimilarWeb weist für die jüngsten drei Monate zwischen 3 und 5 Mio. Visits aus – tatsächliche Zuschauerzahlen kennt aber nur DAZN selbst.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia