Partner von:
Anzeige

Mario Barth besiegt den erneut extrem starken “Harry Potter”, auch Chris Tall beschert RTL Top-Quoten

Mario_Barth_Live.jpg
Mario Barth

Starker Freitagabend für RTL: Mit fast vier Stunden Live-Programmen von Mario Barth und Chris Tall erzielte der Sender bei den 14- bis 49-Jährigen Marktanteile von 19,6% und 18,3%, besiegte auch "Harry Potter", der bei ProSieben aber erneut extrem erfolgreich war. Sieger im Gesamtpublikum: die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten vor der "SOKO Leipzig" des ZDF.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. Starke Comedy-Quoten für RTL, desaströse für Sat.1

Bis in die tiefe Nacht Comedy – die Freitagabende von RTL und Sat.1 standen unter einem ähnlichen Motto. Doch der Erfolg der beiden Sender war dabei sehr unterschiedlich. So kann sich RTL über grandiose Marktanteile freuen, Sat.1 hingegen blieb meilenweit unter den eigenen Ansprüchen. 2,01 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen ab 20.15 Uhr bei RTL “Mario Barth Live! Männer sind bekloppt, aber sexy”, der Marktanteil lag bei 19,6%. Ab 22.15 Uhr übernahm “Chris Tall Live! Selfie von Mutti”: 1,45 Mio. junge Zuschauer entsprachen hier ähnlich tollen 18,3%. Ganz anders das Bild bei Sat.1: 620.000 junge Menschen sahen dort ab 20.15 Uhr “Reingelegt”. Die “Knallerfrauen” und die “Old Ass Bastards” erzielten danach gar nur 4,1% bis 5,4%. Bis 3 Uhr nachts blieb der Sender unter 7%.

2. “Harry Potter” bleibt in Top-Form – noch besserer Marktanteil als in den Vorwochen

Hoch zufrieden kann auch ProSieben wieder mit den Freitags-Quoten sein – trotz der Niederlage gegen RTLs Mario Barth. 1,72 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen “Harry Potter und der Feuerkelch” – der Marktanteil von 17,6% liegt noch über den in den Vorwochen von den ersten drei Filmen erzielten Werten von 16,5%, 14,1% und 17,0%. Insgesamt sahen 2,46 Mio. zu – tolle 8,7%. Die “Potter”-Filme sind damit weiterhin so erfolgreich wie seit Jahren nicht mehr. Die Veröffentlichung des Buches “Harry Potter und das verwunschene Kind”, sowie der Kinofilm “Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind”, der Mitte November anläuft, haben ganz offensichtlich wieder eine kleine “Potter”-Euphorie entfacht.

3. ZDF-Krimis besiegen ARD-Komödie

Anzeige

Im Gesamtpublikum gewannen die ZDF-Krimis die Prime Time: 4,50 Mio. Leute entschieden sich um 21.15 Uhr für die “SOKO Leipzig” – ein guter Marktanteil von 14,8%. “Ein Fall für zwei” sahen vorher ähnliche 4,42 Mio. (14,1%). Damit landete das ZDF relativ klar vor dem Ersten: Dort erreichte die Komödie “Wir sind die Rosinskis” 3,70 Mio. Menschen und einen Marktanteil von 11,9%. Erst dahinter folgen die Privatsender: “Mario Barth live!” verfolgten bei RTL 3,61 Mio. (11,8%).

4. Vox, RTL II und kabel eins – allesamt blass

Während RTL und ProSieben grandiose Quoten einfuhren, blieben die drei Sender der zweiten Privat-TV-Liga unter ihren Möglichkeiten. Bei Vox erreichte der “Law & Order: SVU”-Marathon um 20.15 Uhr nur 5,1%, um 21.05 Uhr noch schwächere 4,5% und um 22 Uhr auch nur 5,0%. Genau 5,0% erzielte RTL II mit 500.000 14- bis 49-jährigen “Inception”-Zuschauern. Und kabel eins blieb mit “Forever” und zweimal “The Mentalist” zwischen 20.15 Uhr und 23 Uhr bei 3,6% bis 4,5% hängen.

5. Super RTL punktet mit “Khumba”, das mdr Fernsehen mit Schlagern

Ein südafrikanischer Animationsfilm hat Super RTL um 20.15 Uhr in etwa auf das Niveau der Sender Vox, RTL II und kabel eins gehievt. 440.000 14- bis 49-Jährige sahen “Khumba – Das Zebra ohne Streifen”, der Marktanteil lag über 4%. Im Gesamtpublikum knackten einige Sender in der Prime Time die Mio.-Marke: das mdr Fernsehen mit “Musik für Sie” und 1,35 Mio. Sehern (4,3%), das NDR Fernsehen mit der “NDR Talk Show” und 1,27 Mio. (6,1%) um 22 Uhr, sowie “Elbphilharmonie – Von der Vision zur Wirklichkeit” um 20.15 Uhr mit 1,02 Mio. (3,2%), das WDR Fernsehen mit dem “Kölner Treff” und 1,06 Mio. (4,4%), sowie zdf_neo mit “Lewis” und 1,01 Mio. (3,2%) und das BR Fernsehen mit der “Landfrauenküche” und genau 1,00 Mio. (3,2%).

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia