Oettinger hat „in Brüssel den längsten Rüssel“: „extra 3“ dichtet dem EU-Kommissar ein Lied

Die Satire-Sendung "extra 3" (NDR) hat EU-Kommissar Günther Oettinger (Foto) ein Lied geschrieben.

Günther Oettinger ist vieles – für „extra 3“ ist er einfach nur „Der Kommissar“: Das Satire-Magazin im NDR hat dem EU-Kommissar für digitale Wirtschaft einen schmissigen Song gedichtet. Der natürlich alle seine Eskapaden – von seiner „Schlitzaugen-Rede“ bis zum typischen Oettinger-Denglisch – abhandelt.

Warum hat Günther Oettinger in einer mitgeschnittenen Rede u.a. Chinesen als „Schlitzohren und Schlitzaugen“ bezeichnet? Laut dem EU-Kommissar selbst habe er einfach „frei von der Leber“ gesprochen – nach dem Motto: kann ja mal passieren. Na ja. Im Netz wurde ihm trotzdem ein nicht allzu nettes Zeugnis ausgestellt. Nun hat das Satire-Magazin „extra 3“ im NDR einen Erklärungsversuch gestartet – in Form eines Liedes.

Angelehnt an den Falco-Hit geht auch hier „der Kommissar um!“ – mit Zeilen wie „Ich hab’ in Brüssel den längsten Rüssel“ oder „Ich tret’ keinem Schlitzaug’ auf den Schlips“, originalgetreu und stilecht auf Schwäbisch.