Partner von:
Anzeige

Kinocharts: “Findet Dorie” und “Inferno” bleiben vorn, “Bridget Jones” und “Trolls” starten ordentlich

bridget-jones-baby.jpg
Renée Zellweger (M.) als Bridget Jones in "Bridget Jones`Baby"

An der Spitze der deutschen Kinocharts liefern sich Animations-Hit "Findet Dorie" und Bestseller-Verfilmung "Inferno" weiter einen spannenden Kampf. Nach Zuschauern liegt "Dorie" knapp vorn, nach Umsatz "Inferno". Dahinter sind auch "Bridget Jones' Baby" und die "Trolls" gut gestartet. In den USA führt nun "Boo! A Madea Halloween", in den Welt-Charts liegt "Jack Reacher" vorn.

Anzeige
Anzeige

295.000 bis 300.000 Zuschauer sammelte “Findet Dorie” an seinem vierten Wochenende in den deutschen Kinos ein. Damit übertraf der Film als erst sechster in den vergangenen 12 Monaten die 3-Mio.-Besucher-Marke. Auf 290.000 kam “Inferno”, die Dan-Brown-Verfilmung mit Tom Hanks als Robert Langdon. Da die “Inferno”-Tickets im Durchschnitt teurer sind als die für “Findet Dorie”, liegt der Film nach Umsatz vorn: 2,65 Mio. Euro spielte er am Wochenende ein, “Findet Dorie” 2,45 Mio.

Direkt dahinter folgt mit “Bridget Jones’ Baby” der stärkste Neuling: 260.000 Besucher fanden von Donnerstag bis Sonntag den Weg in den neuesten “Bridget Jones”-Film, inklusive Previews der Vortage waren es sogar schon 350.000. Ein gutes Ergebnis. Auch “Trolls” kann erst einmal zufrieden sein: 225.000 Zuschauer sind ebenfalls ein ordentliches Start-Ergebnis. Blass blieb hingegen der Kinderfilm “Burg Schreckenstein”, der in rund 470 Kinos anlief, dort aber nur 80.000 Tickets verkaufte. Er muss nun auf einen Dauerbrenner-Effekt hoffen.

Anzeige

In den USA setzte sich unterdessen Tyler Perrys “Boo! A Madea Halloween” durch: Mit 27,6 Mio. US-Dollar besiegte der Neustart sogar Tom Cruise als “Jack Reacher: Kein Weg zurück!”, der 23,0 Mio. US-Dollar einspielte. Horrorfilm “Ouija: Ursprung des Bösen” komplettiert die Top 3 mit 14,1 Mio. US-Dollar. Der erste Nicht-Neuling findet sich auf Platz 4: “The Accountant” spielte weitere 14,0 Mio. US-Dollar ein.

In den Welt-Charts liegen die beiden großen Blockbuster-Produktionen “Jack Reacher” und “Inferno” vorn: 54,0 Mio. spielte “Reacher” an seinem ersten Wochenende in 31 Ländern und Territorien ein, auf 28,9 Mio. kam “Inferno” an seinem zweiten Wochenende in 58 Regionen. “A Madea Halloween”, der nur in den USA läuft, belegt mit seinen 27,6 Mio. US-Dollar Rang 3.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia